Fr 28.02.2020 | 70. Berlinale | Wettbewerb - "Sheytan vojud nadarad" | "Es gibt kein Böses"

"Sheytan vojud nadarad" verhandelt in vier Variationen die Themen moralische Kraft und Todesstrafe und stellt die Frage, wie sich individuelle Freiheit angesichts eines despotischen Regimes und scheinbar unentrinnbarer Bedrohungen behaupten kann. (Quelle: Berlinale.de)