Fragen Sie Dr. Ruth - Dokumentarfilm; © Filmwelt Verleih/Media Office
Filmwelt Verleih/Media Office
Bild: Filmwelt Verleih/Media Office Download (mp3, 5 MB)

Dokumentarfilm - "Fragen Sie Dr. Ruth"

Bewertung:

Können Sie sich noch erinnern, wer Sie aufgeklärt hat? Waren es Ihre Eltern, Ihre Mitschüler oder haben Sie sich die entscheidenden Informationen bei Dr. Sommer in der "Bravo" geholt? In den USA heißt die Chefaufklärerin seit 40 Jahren Dr. Ruth – eine liebenswerte ältere Dame mit deutsch-jüdischen Wurzeln, die in Radiosendungen, Talkshows und Filmen ihre Ratschläge verteilt. Mit über 90 ist Ruth Westheimer noch immer aktiv – jetzt wird sie sogar zum Star eines Dokumentarfilms.

Ruth Westheimer ist ein Phänomen. Gerade mal 1,40 Meter groß, verwuschelte Haare, ein freundliches Lächeln auf den Lippen und unzählige Lachfältchen um die Augen. Diese Frau wirkt wie eine gütige alte Omi, doch sie ist noch immer voller Energie und Tatendrang.

Eine Mischung aus Henry Kissinger und Minnie Mouse

"Ist es Sünde zu masturbieren?", "Ist meine Frau frigide?", "Kann ich mich bei meiner Partnerin mit HIV anstecken, weil sie homosexuelle Freunde hat?"

Alle nur denkbaren Probleme, die Menschen mit ihrer Sexualität haben, hat Ruth Westheimer schon mal gehört. Doch die Art, wie sie über solche Themen spricht, ist nie reißerisch oder abwertend, sondern immer voller Verständnis und voller Empathie. Als eine "Mischung aus Henry Kissinger und Minnie Mouse" hat eine Zeitung sie mal bezeichnet. Seit mittlerweile 40 Jahren ist die Frau in den US-Medien unglaublich populär.

Leichtes Spiel für den Regisseur

Regisseur Ryan White hat mit seiner Protagonistin leichtes Spiel: Eigentlich muss er nur die Kamera draufhalten auf das Energiebündel Dr. Ruth. Egal, ob sie die Vorzüge von Alexa entdeckt ("Sie kennt mich!"), ob sie im Late-Night-TV ihre Schlagfertigkeit demonstriert oder im Kreise ihrer Enkel den 90. Geburtstag feiert: An dieser Frau kann man sich kaum sattsehen - an ihrer Neugier, ihrer Wärme und ihrem Humor.

Keine Angst vor kontroversen Themen

Sexualerziehung ist in den USA bis heute ein kontroverses Thema. In welch schwierigem Umfeld sich "Dr. Ruth" bewegt, dokumentiert Ryan White mit Talkshow-Ausschnitten von 1980 bis heute. Wenn es um Themen wie Abtreibung oder HIV/AIDS geht, fliegen im Publikum schon mal die Fetzen. Doch egal, welches Thema Ruth Westheimer auch verhandelt, stets beeindruckt sie mit ihrer ruhigen und besonnenen Art.

Fragen Sie Dr. Ruth - Dokumentarfilm; © Filmwelt Verleih/Media Office
Bild: Filmwelt Verleih/Media Office

Tragische Kindheit

"Fragen Sie Dr. Ruth" zeigt aber auch die andere, tragische Seite von Westheimers Biografie: Der Tod der Eltern im Holocaust, ihre einsame Kindheit in einem Schweizer Waisenhaus, ihre Zeit als Scharfschützin in der israelischen Armee: Vielleicht, so legt der Film nahe, liegt in diesem traurigen Schicksal der Schlüssel für Westheimers therapeutisches Talent. Die Frau, die in jungen Jahren aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wurde, gibt ihren Patienten das zurück, was sie selbst damals vermisste: Liebe, Verständnis und Nähe.

Prädikat: absolut sehenswert

Eine tragische Biografie aus Nazi-Deutschland, eine kontroverse Sexual-Geschichte der USA und eine charismatische Protagonistin – ergibt das am Ende einen runden Film? Die Antwort lautet: ja.

"Fragen Sie Dr. Ruth" ist absolut sehenswert. Selten habe ich in einem Film gleichzeitig Tränen gelacht und war im selben Moment zu Tränen gerührt …

Carsten Beyer, rbbKultur

weitere rezensionen

Anton Bruckner, Das verkannte Genie © Reinhard Winkler
Reinhard Winkler / Arsenal Filmverleih

Dokumentarfilm - "Anton Bruckner – Das verkannte Genie"

Anton Bruckner war ein kleiner, untersetzter, nicht allzu pfiffiger Kirchenmusiker, voll von Gottgefälligkeit und Orgelfugen. Er bildet so ziemlich das krasseste Gegenteil zu einem filmaffinen Hipster, dass man sich nur vorstellen kann. Dies macht den Dokumentarfilm von Reiner E. Moritz umso interessanter, origineller.

Bewertung:
What You Gonna Do When the World's on Fire © Grandfilm
Grandfilm

Dokumentation - "What you gonna do when the world is on Fire"

Der gewaltsame Tod des Afroamerikaner George Floyd durch weiße Polizeigewalt am 25.Mai dieses Jahres hat weltweite Proteste und Demonstrationen gegen systemischen Rassismus ausgelöst. Den Film hat Roberto Minervini zwar bereits 2017 gedreht worden, hat durch den Tod von George Floyd aber eine so aktuelle Brisanz und Dringlichkeit bekommen, dass der Grandfilm-Verleih ihn ab morgen in die deutschen Kinos bringt.

Bewertung:
Artemis Quartett © Felix Broede/artemisquartett.de
© Felix Broede/artemisquartett.de

Dokumentarfilm - "Artemis - Das unendliche Streichquartett“

Das Artemis Quartett ist eines der erfolgreichsten Streichquartette der Welt. Im letzten Jahr hat es seinen 30. Geburtstag gefeiert, doch eine zufriedene Rückschau war nicht möglich. Das Quartett hat in den vergangenen Jahren schwierige Zeiten durchlebt und so ist das Jubiläum zugleich ein fundamentaler Neustart mit zwei neuen Musikern.

Bewertung: