Außenskulpturen auf der Art Berlin Fair 2018, Tempelhofer Flughafen; © Clemens Porikys

Internationaler Treffpunkt der zeitgenössischen Kunst - Berlin Art Week

Vom 11. bis 15. September 2019 präsentiert sich die Berliner Kunstszene wieder in großer Vielfalt. 200 Galerien, große Ausstellungshäuser, Privatsammlungen und zwei Messen laden zur Auseinandersetzung mit aktuellen Kunstentwicklungen.

Javier Téllez: Shadow Play © Courtesy: der Künstler & Galerie Peter Kilchmann
Courtesy: Javier Téllez & Galerie Peter Kilchmann

"Durch Mauern gehen"

Im Gropiusbau gibt es eine Gruppenausstellung aus Anlass des 30. Jahrestags des Mauerfalls.

Berlin Art Week 2019 - Installationsansicht Art Berlin 2018; © Clemens Porikys
Clemens Porikys

Berlin Art Week

Schon zum achten Mal lädt die Berliner Kunstszene kunstbegeisterte Besucher*innen aus aller Welt zu Ausstellungen, Kunstmessen, Preisverleihungen, Talks, Künstlerfilmen ein. Was uns in diesem Jahr bei der Berlin Art Week erwartet, verrät uns unsere Kunstexpertin Silke Hennig.

Künstlerin Agnieszka Polska im Interview (Quelle: rbb)
rbb

Agnieszka Polska

Die polnische Künstlerin Agnieszka Polska (Preis der Nationalgalerie 2017) bespielt zur Art Week ein temporäres Planetarium auf einem Platz in Kreuzberg. Sie arbeitet mit digitalen Kollagen und Videos. Jetzt beschwört sie eine prähistorische Welt vor dem Aussterben der Arten.

Berlinische Galerie: Bettina Pousttchi - "A3", 2019, Courtesy Buchmann Galerie; © Michael Schultze
Michael Schultze

Bettina Pousttchi, Künstlerin

Sie ist eine der herausragenden Künstlerinnen, die bei der Berlin Art Week ausstellen: Bettina Poustcchi hat die Fassade der Berlinischen Galerie verfremdet und zeigt innen ab Mittwoch ihre Metall-Skulpturen und Fotoarbeiten. "In recent years" heißt die große Einzelausstellung. Gleichzeitig ist im Kesselhaus der ehemaligen Kindl-Brauerei ihre Installation "Panorama" zu sehen. Andrea Handels hat Bettina Poustcchi in ihrem Studio in Berlin-Mitte besucht.

Programmtipp

Im Netz