Johann König © Gregor Baron
Gregor Baron
Bild: Gregor Baron Download (mp3, 23 MB)

"Man muss Kunst nicht sehen, um sie zu begreifen" - Im Porträt: Johann König

Von Marie Wildermann

Er ist einer der erfolgreichsten in seinem Fach, ein gefragter Galerist und großer Kenner der Kunstszene. 2012 kauft er gegen alle Ratschläge eine Kirche in Kreuzberg. Seit dem spektakulären Umbau zur Galerie pilgern jedes Wochenende Kunst- und Architekturinteressierte aus aller Welt zum Campus St. Agnes.

Das erstaunliche an dieser Karriere: Nach einem Unfall kann Johann König nur zwanzig Prozent seiner Umwelt sehen. Marie Wildermann hat ihn begleitet und gefragt, wie er es geschafft hat ‑ trotz seiner enormen Einschränkung ‑ zu einem der angesagtesten Galeristen zu werden? Und wie sieht sein Alltag aus in einem Business, das davon lebt, künstlerische Werke zu sehen, zu beurteilen und auf Kunst-Messen weltweit zu präsentieren?