Jesper Juul; © imago/Rainer Unkel
imago/Rainer Unkel
Bild: imago/Rainer Unkel Download (mp3, 48 MB)

Zum Tod von Jesper Juul - Beziehung statt Erziehung

Über 30 Jahre hat sich der Däne Jesper Juul mit der Frage beschäftigt, wie eine Familie es miteinander aushalten kann. Und dabei möglichst auch noch glücklich ist.

Juul war ursprünglich Lehrer, später wurde er Sozialarbeiter. Er arbeitete mit verhaltensauffälligen Kindern und merkte, dass das Problem nie die Kinder waren. Immer waren es die Eltern, die Familien. So wurde er Familientherapeut, und so wurde er bekannt, erst in Skandinavien, dann auch im übrigen Europa: als Autor von Büchern wie "Dein kompetentes Kind" oder "Pubertät. Wenn erziehen nicht mehr geht."

In Vorträgen und Seminaren trat Jesper Juul für die "Gleichwürdigkeit" von Kindern in jedem Alter ein. Lydia Lange hat im Jahr 2011 mit Jesper Juul gesprochen. Aus Anlass seines Todes wiederholen wir das Gespräch, in dem er unter anderem begründet, warum er von Gehorsam und Disziplin nichts hält und Kinder trotzdem Führung brauchen.

Programmänderung

Das angekündigte Gespräch zwischen Frank Meyer und dem Autor, Verleger und Vogelbeobachter Arnulf Conradi wird am 04. August 2019 ausgestrahlt.

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören