Ayahuasca-Zeichnung: Floripondio und Kolibri; © Iris Disse
Iris Disse
Bild: Iris Disse Download (mp3, 49 MB)

Ayahuasca-Reisen ins Amazonasbecken - Tourist in mystischen Welten

Ayahuasca ist eine Boa, eine Medizin, ein Geist, eine Liane. Ist es eine Droge? Die Schamanen am Amazonasbecken heilen mit der visionären Pflanzenmischung, und viele Menschen aus der sogenannten "Ersten Welt" fühlen sich von diesen mystischen Reisen angezogen.

Ich nehme an, dass die gesamte Natur und insbesondere die DNS ein Bewusstsein hat. Alle Lebewesen, ob Bakterien, Möhren oder Menschen, enthalten DNS. Die Substanz der DNS ist für alle Arten die gleiche. Unsere Erde ist eingehüllt in eine Schicht aus Leben auf der Basis der DNS-Information. Meine Hypothese besagt, dass ein Schamane sein Bewusstsein auf die Stufe der Moleküle herabsenkt und Zugang zu biomolekularen Informationen bekommt.

Jeremy Narby, Anthropologe
Ayahuasca
Bild: imago images / Panthermedia

Es kommen Kranke, die von der Schulmedizin aufgegeben wurden. Auch hat sich herumgesprochen, dass man mit dieser traditionellen Kraftpflanze Süchte behandeln kann – ob Zigaretten, Heroin, Kokain, Alkohol oder Sex.

Wie in einem Kaleidoskop entfaltet sich das Feature rund um Schamanen, Anthropologen, westliche Heiler, Kranke und Touristen. Sie alle beleuchten das Thema aus ihren verschiedenen Wirklichkeiten heraus.

Von Iris Disse
Regie: die Autorin
Produktion: rbb 2019
Ursendung