- Miteinander, mehr oder weniger

Wie der Virus unseren Alltag verändert – eine Kolumne von rbbKultur

"Ach", sagte die Maus, "die Welt wird enger mit jedem Tag". – "Du musst nur die Laufrichtung ändern", sagte die Katze und fraß sie. So beginnt und so endet die Kleine Fabel von Franz Kafka, die symbolisch für den Alltag und die Angst in Zeiten von Corona gelesen werden kann. Wir möchten von dieser Angst nicht angesteckt und schon gar nicht gefressen werden.

Wir betrachten die Krise als Herausforderung für das Miteinander. Unsere Autorinnen und Autoren schildern, was die Einschränkungen des öffentlichen Lebens für sie oder ihn bedeuten. Bleiben wir im Gespräch! Teilen Sie uns mit, wie das Miteinander jetzt gestaltet werden kann. Täglich neu.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.