Tomer Dreyfus, Übersetzer und Autor; © Sylvia Wassermann
Sylvia Wassermann
Bild: Sylvia Wassermann

Tomer Dreyfus, Übersetzer und Autor - "Ich bin öfters in Nachtclubs als in der Synagoge"

Tomer Dreyfus kam zum Studium der Literaturwissenschaften nach Berlin – und blieb.

Es ist ein Big Deal, Jude in Deutschland zu sein.

Tomer Dreyfus

Der Israeli Tomer Dreyfus lebt seit etwa zehn Jahren in Berlin. Seitdem hat er sich mit seiner jüdischen Identität neu auseinandergesetzt, die jüdische Kultur neu entdeckt und auch die Wurzeln seiner Familie erforscht. Bald will er seinen ersten Roman veröffentlichen, den er nicht auf Hebräisch, sondern auf Deutsch geschrieben hat.

Zurzeit übersetzt Tomer Dreyfus die Biografie des jüdischen Denkers und Religionsphilosophen Martin Buber.

Ein Beitrag von Sylvia Wassermann

Thema

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland; © rbbKultur
rbbKultur

Im Hier und Jetzt - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Jahr 321 wurde in einem Edikt des römischen Kaisers Konstantin zum ersten mal die Existenz einer jüdischen Gemeinde in Deutschland erwähnt. Das war der Anlass, 2021 als Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben" zu begehen. Das alles spielte zwar in Köln, war aber für ganz Deutschland der Anlass, 2021 als Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben" zu begehen. Bei rbbKultur führen wir die Erinnerung fort – hören Sie Gespräche, Musik und finden Sie traditionelle Rezepte.