Tamika Mallory, 2018 © Cheriss May/NurPhoto/dpa
Cheriss May/NurPhoto/dpa

Februar 2021 - Black History Month

Mit dem "Black History Month" feiern Schwarze Menschen im Februar weltweit ihre Geschichte und Kultur. Entstanden ist die Initiative in den USA und Kanada. Aber auch in Deutschland werden mit verschiedenen Veranstaltungen afrodeutsche Geschichte und Persönlichkeiten gefeiert, und es wird auf Rassismus aufmerksam gemacht. Auch wir auf rbbKultur schauen im Februar verstärkt auf Schwarze Geschichte und Menschen.

Videos

RSS-Feed
  • Diverses Spielzeug

    Geschichten von queeren, alleinerziehenden oder schwarzen Menschen kennenzulernen - das war in ihrer Kindheit die Ausnahme. Tebogo Niminde-Dundadengar und Olaolu Fajembola bringen jetzt neuartige diverse Spielsachen und Bücher auf den Markt.

  • SAVVY Contemporary

    Vor zehn Jahren wurde die künstlerische Plattform SAVVY Contemporary gegründet. Im vergangenen September ist die Galerie in die Reinickendorfer Straße im Wedding gezogen. Der Austausch unter den Künstlern ist auch hier pandemiebedingt stark eingeschränkt.

  • Nenn mich nicht...

    Worte haben genau so wie Bilder eine ganz besondere Macht. Das merkt man vor allem dann, wenn sie verletzen; quasi jeden von Menschen, die man gar nicht kennt, irgendwie beschrieben, beurteilt oder benannt zu werden macht nämlich was aus und zwar gewaltig. Damit beschäftigt sich die neue Instagram-Reihe des RBB: "Nenn mich nicht...".

  • Die Umbenennung der M-Straße

    Christian Kopp und Mnyaka Sururu Mboro vom Verein "Berlin Postkolonial" setzen sich schon lange für die Umbenennung der M-Straße ein. Auf Stadtführungen zeigen die beiden Spuren des Kolonialismus in der Stadt auf. Was ging von Berlin aus?

  • Sendung vom 30. Januar 2021 

    rbbKultur - Das Magazin

    Savvy Contemporary +++ Die Umbenennung der M-Straße +++ Diverses Spielzeug +++ Barrie Kosky inszeniert Dreigroschenoper am BE +++ Nenn mich nicht... +++ Moderation: Hadnet Tesfai

Infos