Jutta Allmendinger; © WZB/David Ausserhofer
WZB/David Ausserhofer

Frauentag und Equal Pay Day - Jutta Allmendinger: Wie wir Geschlechtergerechtigkeit erreichen

Am 10. März ist in Deutschland "Equal Pay Day" - um auf die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern hinzuweisen. Die Soziologin Jutta Allmendinger fordert in ihrem neuen Buch eine faire Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit zwischen den Geschlechtern. Das Gespräch mit Jutta Allmendinger, unser Clever-Girls-Podcast und weitere Gespräche mit besonderen Frauen hier zum Nachhören.

Aktuell

Frau vor Börsentafel © Boris Roessler
dpa

Zum Equal Pay Day - Frauen investieren anders als Männer

Am 10. März ist "Equal Pay Day“ – der Tag, der auf die Lohnlücke zwischen Männer und Frauen hinweisen soll, die derzeit bei 19 Prozent liegt. Das Fatale ist: Frauen verdienen nicht nur weniger, sie machen auch weniger aus ihrem Geld. Das führt dazu, dass Frauen im Alter nicht nur weniger Rente, sondern auch weniger Rücklagen haben.

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März plakatieren Aktivistinnen ein Gebäude in der Oranienstraße Berlin-Kreuzberg mit der Aufschrift: "Smash Patriarchy - 8. März bleibt kämpferisch"; © imago-images/snapshot-photography/B. Niehaus
imago-images/snapshot-photography/B. Niehaus

Internationaler Frauentag - Frauen gehen in Führung – trotz Corona

Die Sozialistin Clara Zetkin zettelte ihn an: den kämpferischen Internationalen Frauentag. 110 Jahre später ist zwar das Wahlrecht selbstverständlich, nicht aber die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern in sämtlichen Lebensbereichen. Wir fragen in der Zeit einer Pandemie nach Rückschlägen, blicken aber auch voraus. Denn Frauen gehen längst nicht mehr in Deckung, sondern in Führung.

Niki de Saint Phalle; © imago-images
imago-images

Internationaler Frauentag - Big Girl Now!

Wer kennt sie nicht, die großen, üppig-geschwungenen und lebensfroh bunten "Nanas" von Niki de St. Phalle? Ein Hörspiel, das Leben und Kunst dieser Ausnahmekünstlerin zum Klingen bringt – zum Internationalen Frauentag.

"Unberührbare" in Indien © Aijaz Rahi
AP

Leben als "Unberührbare" in Indien - Verstoßen, vergewaltigt, verdammt

Zerschnittene Zunge, gebrochene Wirbel, Lähmungen: Verletzungen, die im Oktober 2020 zum Tod einer jungen Inderin geführt haben. Männer aus einer höheren Kaste sollen die Frau aus der untersten Kaste vergewaltigt und gefoltert haben. Die Polizei, auf Seiten der mutmaßlichen Täter, versucht den Fall klein zu reden, ein Landrat schüchtert die Familie des Opfers ein. Gerade in ländlichen Gebieten kann niemand der Hierarchie des Kastenwesens entkommen.

Archiv: Gürzenich Orchester (Bild: Holger Talinski/ Gürzenich Orechester)
Holger Talinski/ Gürzenich Orechester

Studie zum Frauenanteil in Orchestern - Berufsorchester: Die Frauen holen auf

Das Deutsche Musikinformationszentrum hat in einer umfassenden Studie die Geschlechterverteilung in deutschen Berufsorchestern untersucht. Zwar holen die Frauen insgesamt auf - doch wenig überraschend: je höher die Position bezahlt ist, desto geringer ist der Frauenanteil.

Christina von Braun © Milena Schloesser
Milena Schloesser

Gerade ist ihr Buch "Geschlecht" erschienen - Christina von Braun: "Durch den Feminismus fühle ich mich weniger eingeengt"

Christina von Braun hat viel gemacht und viel erreicht: Nach Jahren als Filmemacherin und freischaffende Autorin hat sie 1994 die Professur für "Geschlecht und Geschichte" an der HU Berlin übernommen und damit Geschlechterforschung und Gender Studies in der universitären Welt mit etabliert. In ihrem neuen Buch erzählt sie von ihrem Aufwachsen als Diplomatentochter und von den weiblichen Vorbildern, die sie in ihrer Familie hatte.

Viele tolle Feministinnen: die Autorinnen Sharon Dodua Otoo und Eva von Redecker und die Journalistin Leonie Schöler / © Horst Galuschka, imago-images.de; Horst Galuschka, imago-images.de; TikTok
Horst Galuschka, imago-images.de; Horst Galuschka, imago-images.de; TikTok

Kultur Digital - Viele tolle Feministinnen

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Deswegen gibt’s heute die Feministinnen, die ich gerade besonders toll finde. Mit dabei: Matriarchat, Mitgefühl und Revolution.

Im Gespräch mit ...

Sarah Wiener © Christian Kaufmann
Christian Kaufmann

Internationaler Frauentag - Frau mit Biss

Seit zwei Jahren sitzt die ehemalige Fernseh-Köchin für die österreichischen Grünen im Europaparlament. Mit Temperament und Leidenschaft berichtet sie, wie sie es als Quereinsteigerin schafft, ihre ernährungspolitischen Überzeugungen in Brüssel durchzukämpfen.

Download (mp3, 43 MB)
Das Gespräch; © rbbKultur

Podcast - Das Gespräch

Reden mit einem Menschen. Eine knappe Stunde lang. Eine Zumutung? Im Gegenteil: es ist die pure Verführung zum Zuhören. Unser wöchentlicher Podcast zum Abonnieren.

Literatur

Sharon Dodua Otoo: Adas Raum © S. Fischer
S. Fischer

Erster Roman der Bachmann-Preisträgerin - Sharon Dodua Otoo: "Adas Raum"

Als eine Schwarze Autorin in Deutschland beschrieben zu werden - das war vor fünf Jahren, als Sharon Dodua Otoo den Bachmann Preis gewonnen hat, noch keine Selbstverständlichkeit. Das habe sich inzwischen geändert, findet Sharon Dodua Otoo und freut sich darüber. Jetzt ist ihr erster Roman erschienen.

Hannah Arendt verstehen

Hannah Arendt. Endlich verstehen © Art Resource, New York, Hannah Arendt Bluecher Literary Trust
Art Resource, New York, Hannah Arendt Bluecher Literary Trust

Podcast - Hannah Arendt – endlich verstehen

"Ich will verstehen". So einfach beschreibt Hannah Arendt ihr Schaffen. Aber ihr eigenes "Denken ohne Geländer" nachzuvollziehen, ist nicht so leicht – aphoristisch, widersprüchlich, streitlustig, wie sie nun mal war. Tina Heidborn und Heide Oestreich machen in diesem Podcast sechs Tiefenbohrungen – mit Menschen, die Arendt bis heute nicht losgelassen hat.

Wer hat denn hier die Hosen an?

  • 1800 - Frankreichs Hosenverbot für Frauen

  • 1851 - Amelie Bloomer entwirft Damenhose

  • 1851 - Angst vor der Damenhose

  • 1909 - Französisches Hosenverbot gelockert ...

  • 1931 - "Marlenehose" erobert die Modewelt

  • 1969 - Eine echte Lady hat keine Hose an

  • 1970 - Frau in Hose mischt Bundestag auf

  • 2005 - Kanzlerin verstößt gegen "Hosengesetz"

  • 2009 - Hosengesetz gilt, Diplomatie ist gefragt

  • 2013 - Erleichterung: Hosenverbot aufgehoben

  • 2018 - Frauenbekleidung bleibt ein Politikum

"Clever Girls" - Berlin und Brandenburg

Clever Girls – Henny Porten © picture-alliance / akg-images
picture-alliance / akg-images

Die Filmfrauen von Babelsberg

Künstlerinnen vor und hinter der Kamera der Babelsberger Filmstudios

Berlinerinnen

Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend - Berühmte Berlinerinnen

Berlin wäre ohne Frauen nie zu dem geworden, was es heute ist: innovativ, kreativ, weltoffen und sehr politisch. Ohne sie gäbe es keinen Bären auf der Berlinale, denn die Skulptur stammt von einer Frau. Der Zoo hätte nach dem 2. Weltkrieg nie durchstarten können, wenn es nicht diese erste Direktorin gegeben hätte, die den Bären ein neues Dach über dem Kopf verschaffte. Wir reden über beeindruckende Role Models für junge Frauen heute.