Instawalk im rbb. Die Instagram-Gruppe @mittwochsinberlin besuchte das Haus des Rundfunks. Quelle: @mittwochsinberlin/Gesine Karnauka.
Bild: @mittwochsinberlin/Gesine Karnauka

Freitag, 10. September 2021, 10 - 12 Uhr - Einladung zum Instawalk: "Kunst im Bau" im Haus des Rundfunks

Zum 90. Geburtstag verwandelt rbbKultur das Haus des Rundfunks in einen Ort der Künste. Vom 10. bis 12. September veranstalten wir das "Kunst im Bau"-Festival mit vielen Installationen und Performances. Vor der offiziellen Eröffnung laden wir am Freitag, 10. September, zu einem exklusiven Preview-Foto-Rundgang für kunstaffine Instagrammer:innen. Bewerben Sie sich jetzt für eine Teilnahme.

Unsere Architektur-Ikone feiert Geburtstag - und 27 Künstler:innen und Ensembles zeigen ihre Werke oder Performances im Haus des Rundfunks. In einem anderthalb- bis zweistündigen Rundgang können Sie Kunst erleben und fotografieren.

Tina Bremer und Lothar Eckhardt beim Aufbau der Testinstallation© Tomas Fitzel
Bild: Tomas Fitzel

Ein Highlight ist die große Bindfaden-Installation, die den wunderschönen Lichthof durchzieht. Die Tour führt durch den großen Sendesaal und über alle Etagen des Funkhauses, wo einiges zu sehen und erleben ist: von der Komposition fürs Treppenhaus über Fotografien, Filme, Licht/Sound-Installationen, Zeichnungen, Skulpturen oder den Paternoster als Raum für Objektkunst. Der Instawalk findet einen Tag vor den für alle zugänglichen Publikums-Führungen statt.

Beim Instawalk können Sie auch eine kurze Aufführung der zeitgenössischen Tanzcompagnie cie.toula limnaios verfolgen und eine Performance von Christopher-Felix Hahn. Sie findet in einem Innenhof statt neben den kyrillischen Graffitis von sowjetischen Soldaten, die das Rundfunkgebäude im Britischen Sektor bis 1956 bewachten.

Instawalk - Wann, Wo, Wie

WANN: Freitag, 10. September 2021, von 10 bis 12 Uhr
WO: Haus des Rundfunks, Masurenallee 8 - 14 in Berlin-Charlottenburg
WER: 10 - 12 ausgewählte Teilnehmer:innen
WIE: Wer teilnehmen möchte, schreibt bitte eine Mail an

aktion@rbbkultur.de

mit Name und Angabe des Insta-Accounts.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und sind sehr gespannt auf Ihre Fotos! Alle Teilnehmer:innen werden per Email benachrichtigt und erhalten von uns weitere Informationen zum Ablauf und zum Treffpunkt.

Es gelten die "3G-Regeln". Genesene, Geimpfte und Getestete haben Zugang zum Gebäude. Während des Rundgangs müssen FFP2-Masken getragen werden, und es muss ein Abstand von 1,5 Metern zur nächsten Person eingehalten werden.

Mehr

Kunst im Bau: Julia Ziegler – "Die Laternen der Marlene"; © Thomas Ernst
Thomas Ernst

90 Jahre Haus des Rundfunks - Finissage von "Kunst im Bau"

90 Jahre Haus den Rundfunks - zu unserem Festival "Kunst im Bau" kamen im September 2021 mehr als tausend Besucher:innen. Mitglieder des Staatsballetts und der Rundfunkchor traten im Lichthof auf. Mehrere hundert Interssierte nahmen an den wöchentlichen Führungen und der Finissage am 11. Dezember teil. Hier können Sie sich in einer Bildergalerie, Audios und Videos einen Eindruck von den "Kunst im Bau"-Installationen, den beteiligten Künsterinnen und Künstlern, den Aufführungen und Konzerten machen.

Das Haus des Rundfunks © Soeren Stache/dpa
Soeren Stache/dpa

Vor 90 Jahren: Einweihung Haus des Rundfunks - Das Haus des Rundfunks

Als im Mai 1929 in der Berliner Masurenallee der Grundstein für ein neues Funkhaus gelegt wurde, hofften viele Bürger der Stadt, dass durch den Rundfunk ein weltweites Kommunikationsnetz geschaffen wird, das endlich Frieden bringt. Doch mit den Nazis kam die Gleichschaltung des neuen Mediums und die Vertreibung der "Weimarer Demokraten". Nach dem Krieg hat die russische Besatzungsmacht das Sagen, später übernimmt der SFB, bis mit dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung ein neues Kapitel Rundfunkgeschichte beginnt. Anhand von faszinierendem Archivmaterial und Interviews mit zahlreichen Zeitzeug*innen erstellt Wolfgang Bauernfeind eine bewegende Chronik des Funkhauses an der Berliner Masurenallee.