KD Freiberg © privat
Bild: privaz

Versch. Orte im Haus des Rundfunks - KD Freiberg

Linien, Formen und Geometrie

KD Freiberg, Bildpräsentation im Lichthof © Anke Schüttler
Bild: KD Freiberg

Beim Fotografieren bin ich oft auf der Suche nach Linien, Formen und Geometrie, die ich anfangs nur nebenher wahrgenommen hatte während meiner Arbeit im Haus des Rundfunks. Schließlich habe ich dann ganz bewusst danach gesucht: Die Zweidimensionalität, die beim Blick durch das Kameraobjektiv entsteht, fasziniert und reduziert die Dreidimensionale Schönheit der Architektur zu einer Flächigkeit, die ganz neue, ungewohnte Ansichten hervorbringt.

Klaus Dieter Freiberg

Von 2002 bis 2010 war ich als Techniker vom Dienst im First Level Support im Haus des Rundfunks unterwegs. Anfangs nur für Inforadio, später auch für Radio Berlin und Kulturradio. Während dieser Zeit entstanden die meisten Fotos vom Haus des Rundfunks. 2010 bis 2017 war ich festangestellt bei Inforadio als Programm-Assistent und zuständig für die Regionalsport Seiten im Text. Nach meiner Fotoausstellung im Haus 2009 bekam ich dann auch Fotoaufträge für Inforadio Reportagen und für die inforadio Team Seite im Internet. 2017- 2019 war ich als Freier Mitarbeiter tätig, seit 9-2019 bin ich endgültig im Ruhestand.

www.der-lichtmaler.de

Mehr

Kunst im Bau: Julia Ziegler – "Die Laternen der Marlene"; © Thomas Ernst
Thomas Ernst

90 Jahre Haus des Rundfunks - Einladung zur Finissage von "Kunst im Bau"

Das Haus des Rundfunks öffnet zum Ende der Ausstellung "Kunst im Bau" noch einmal seine Türen - rbbKultur lädt am Sonnabend, den 11. Dezember, von 10.00 bis 20.00 Uhr zur öffentlichen Finissage. In je zweistündigen Führungen können Besucherinnen und Besucher das architektonisch einzigartige Haus des Rundfunks entdecken. Kostenfreie Tickets können Sie hier buchen.