Brandenburger Tor 14.08.1961 , die genaue Sektorengrenze ist durch Pfähle genau markiert © Günter Bratke/dpa
Günter Bratke/dpa

Der 13. August 1961 und danach - 60 Jahre Mauerbau

Vor sechzig Jahren - am 13. August 1961 - begann der Mauerbau: Barrikaden wurden an der Sektorengrenze in Berlin errichtet, Stacheldraht gezogen. Mehr als 28 Jahre trennte die Mauer Ost und West.

Wir berichten über die Auswirkungen der deutschen Teilung und über die Tage im August 1961, die das Leben so vieler Menschen veränderten. Dazu historische Audios und Videos aus unseren Archiven.

Aktuell

60 Jahre Mauerbau - Wir Kinder der Mauer

Der Tag des Mauerbaus bestimmt auf lange Zeit das Leben vieler Kinder und Jugendlicher. Mehr noch als die Erwachsenen sind sie dem Geschehen ausgeliefert, sind ohnmächtig in Bezug auf Politik und familiäre Entscheidungen. 28 Jahre lang ist die Mauer eine vorgefundene Realität in ihrem Leben. Manche lehnen sich gegen ihren vorgezeichneten Lebensweg auf, andere finden sich mit der Teilung ab.

Podcast abonnieren

Mauer Macht Mensch © picture-alliance/ dpa
picture-alliance/ dpa

Eine Podcast-Reihe mit Knut Elstermann - Mauer Macht Mensch

Vor 60 Jahren - am 13. August 1961 - ging es los: Stacheldraht wurde gezogen, Barrikaden aufgestellt, die Berliner Mauer errichtet.

In der Podcast-Reihe "Mauer Macht Mensch" blicken wir auf diese bewegte Zeit zurück. In neun Radio-Dokus und Hörspielen, allesamt Perlen aus dem Rundfunkarchiv, erzählen unsere Autoren und Autorinnen, wie die Mauer das Schicksal der Menschen im Osten und Westen der Republik geprägt hat und unser Leben bis heute noch beeinflusst.

rbb-Moderator Knut Elstermann unterhält sich vorab mit den Autoren und Autorinnen über ihr Werk.

Folgen hören

Der Mauer-Radweg

Mauer-Radweg "Checkpoint Qualitz" © Michaela Gericke
Michaela Gericke

Unterwegs mit Michael Cramer - Mauer-Radweg, Teil 7: von Alt Staaken bis zum Märkischen Viertel

Michael Cramer: "Der Mauerradweg ist fahrradfreundlich ausgebaut, und ich sag immer, hier kann man im wahrsten Sinn Geschichte, Politik und Natur erfahren." Michaela Gericke ist mit Michael Cramer die knapp 160 km Grenzroute abgefahren, in unserer Sommerserie reicht die Strecke heute von Alt Staaken an der westlichen Grenze Berlins bis zum Märkischen Viertel im Norden.

Geheimnisvolle Orte

Geheimnisvolle Orte | Postdamer Platz © rbb
rbb

Geheimnisvolle Orte - Potsdamer Platz

Heute kaum mehr vorstellbar: Oberirdisch war der Potsdamer Platz einst Brachland, Grenzgebiet, auf dem nur ein paar Hasen hoppelten. Unterirdisch war die Zeit im Jahr 1961 stehengeblieben – beim Bau der Berliner Mauer. Wo heute U-Bahnen durch die Tunnel rauschen lag einer der berüchtigten Berliner Geisterbahnhöfe.

Download (mp3, 21 MB)
Geheimnisvolle Orte | Sacrow © rbb
rbb

Geheimnisvolle Orte - Sacrow

Der Potsdamer Stadtteil Sacrow ist ein Ort voller Widersprüche. Paradiesisch und frei auf der einen Seite, gefährlich und einengend auf der anderen. Manche konnten nicht schnell genug von dort wegkommen, andere wiederum wollten Sacrow unter keinen Umständen verlassen – und haben dafür mit ihrem Leben bezahlt.

Download (mp3, 25 MB)
Geheimnisvolle Orte | Brandenburger Tor © rbb
rbb

Geheimnisvolle Orte - Das Brandenburger Tor

Vom Siegestor zum Friedenstor. Vom Symbol der Teilung Deutschlands zum Symbol der Wiedervereinigung. Zerbombt, wieder aufgebaut, verhangen – auf jeden Fall immer politisch aufgeladen. Am Brandenburger Tor treffen sich Geschichte und Schicksale eines ganzen Landes.

Download (mp3, 28 MB)

Hintergrund

Wir waren wie Brueder © Daniel Schulz
Daniel Schulz

Wir waren wie Brüder

Daniel Schulz zeichnet persönlich sein Aufwachsen in den 1990er Jahren in einem Dorf in Brandenburg nach.

Aus unserem Archiv

DDR-Grenzpolizei hinter der Berliner Mauer (Quelle: rbb)
rbb
61 min

Ein Filmbericht über Ereignisse des 13. August 1961 in Berlin

Ein eindrücklicher Filmbericht über den Fortgang der Grenzziehungen und Grenzsicherung zwischen West-Berlin und Ost-Berlin vom August 1961 bis zum Dezember 1961.

Anzeige Uhrzeit (Quelle: rbb)
rbb
27 min

Berlin 21 Uhr 37. Ein Tag vor dem 13.August 1961 in Berlin

Ein filmisches Essay über das Leben in Westberlin am Vorabend des 13. August 1961 um 21:37 Uhr.

Mietshäuser und Berliner Mauer aus der Vogelperspektive (Quelle: rbb)
rbb
4 min

Die Mauer heute - Hubschrauberflug

Luftaufnahmen vom Grenzverlauf, gefilmt aus einem Hubschrauber der US-Streitkräfte.
Ankunft Konrad Adenauer im Notaufnahmelager (Quelle: rbb)
rbb
2 min

Adenauer im Notaufnamelager Marienfelde

Bundeskanzler Konrad Adenauer besucht das Notaufnahmelager Marienfelde. Adenauer erklärt, warum er erst neun Tage nach den Ereignissen des 13. August 1961 nach Berlin kommt.
Bundespräsident Heinrich Lübke bei Besuch in Berlin 1961 (Quelle: rbb)
rbb
2 min

Bundespräsident Lübke besucht Berlin

Bundespräsident Heinrich Lübke bespricht mit dem Regierenden Bürgermeister Willy Brandt die Situation Berlins nach dem Mauerbau und besucht zusammen mit Sozialsenator Kurt Exner das Flüchtlingslager Marienfelde.

Stacheldrahtzaun auf einer Mauer (Quelle: rbb)
rbb
2 min

Sektorengrenze - neue Hindernisse

Neue zusätzliche Hindernisse an der Berliner Mauer in Kreuzberg.

Innensenator Joachim Lipschitz im Interview (Quelle: rbb)
rbb
3 min

Sektorengrenze: Waffengebrauch der Westberliner Polizei

Interview mit Innensenator Joachim Lipschitz zum Waffengebrauch Westberliner Polizisten, die sich im Einsatz an der Sektorengrenze befinden.
Bauarbeiten vor dem Brandenburger Tor in Berlin (Quelle: rbb)
rbb
3 min

Errichtung einer Betonmauer am Brandenburger Tor und Panzersperren am Potsdamer Platz

Auch vor dem Brandenburger Tor errichten Bauarbeiter aus der gesamten DDR im November 1961 eine Mauer. Und auf dem Potsdamer Platz werden Panzersperren verankert.
Schiefer Stacheldrahtzaun (Quelle: rbb)
rbb
11 min

Zonengrenze 1961

Seit dem Beginn des Mauerbaus am 13. August 1961 wird auch die Abriegelung der Innerdeutschen Grenze weiter verstärkt. Der Bericht beobachtet Rodungsarbeiten, Grenzausbau und Propagandamaßnahmen an der Hessischen Zonengrenze.

Zwei Polizisten reiten auf Pferden an einem Grenzzaun entlang (Quelle: rbb)
rbb
16 min

Polizei im Grenzeinsatz

Westberliner Polizisten im Streifendienst an der Sektoren- und Zonengrenze - zu Fuss, auf dem Wasser und hoch zu Ross.

John Steinbeck 1963 (Quelle: rbb)
rbb

Schriftsteller John Steinbeck an der Mauer

Am Brennpunkt zwischen West und Ost. Der US-amerikanische Erfolgsautor John Steinbeck besucht Westberlin und besichtigt die Mauer am Checkpoint Charlie.

Walter Scheel (Quelle: rbb)
rbb
2 min

Bundesminister Scheel in Berlin

Die Besichtigung der Mauer gehörte zum Programm eines jeden Politikers, der Berlin besuchte. Und so führte auch die Stadtrundfahrt von Walter Scheel, damals neuer Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, an die Sektorengrenze.

Beleuchtete Weihnachtsbäume an Berliner Mauer (Quelle: rbb)
rbb
3 min

Sektorengrenze: Licht an der Mauer - Feierstunde am Humboldthain

"Lichter in der Finsternis, Lichter der Menschlichkeit" nennt Willy Brandt die Aktion "Licht an der Mauer". Entlang der Mauer werden Kerzen an Weihnachtsbäumen entzündet, um die Verbundenheit mit den Menschen jenseits der Grenze zu bekunden.

Brandenburger Tor hinter Stacheldraht (Quelle: rbb)
rbb
1 min

US-Senatoren an der Mauer

Vier US-Senatoren unternahmen eine Weltreise zur Erkundung der politischen Lage. Ihre erste Station war Berlin und zum Programm gehörte selbstverständlich eine Besichtigung der Mauer.

Heinrich Albertz bei Kranzniederlegung in Berlin 1964 (Quelle: rbb)
rbb

Gedenkveranstaltung für Peter Fechter

Blumen, Kränze und eine Rede von Bürgermeister Heinrich Albertz. Zahlreiche Berliner versammeln sich zum Gedenken an Peter Fechter, der zwei Jahre zuvor bei einem Fluchtversuch an der Berliner Mauer ums Leben gekommen war.
Mann mit Leiter steht vor dem Kleinbus des Studios am Stacheldraht (Quelle: rbb)
rbb

Neues Plakat an der Sektorengrenze

Mit der Plakataktion "Parole Heimat" will das Studio am Stacheldraht die Grenzpolizisten im Osten täglich darauf hinweisen, wie viele Tage sie noch an der "Schandmauer" dienen müssen, bevor sie ins Zivilleben zurückkehren können.