Orientalische Weihnachten; © Dr & Dr Middle Eastern Culture and Food Lab
Dr & Dr Middle Eastern Culture and Food Lab
Bild: Dr & Dr Middle Eastern Culture and Food Lab Download (mp3, 5 MB)

Rezepte von Sahar und Forough Sodoudi - Ein orientalisches Weihnachtsmenü

Ein farbenfrohes, raffiniertes Menü, das all die Düfte und Aromen der orientalischen Küche umfasst, soll diese dunklen und etwas bedrückten Feiertage aufhellen. Dafür sorgen Sahar und Forough Sodoudi, Gründerinnen des Cateringservices und der Kochschule "Dr & Dr". Die Zwillingsschwestern mit persischen Wurzeln und akademischen Hintergrund verbinden in ihren Gerichten Tradition und Moderne und begreifen gutes Essen als Brücke zu einem besseren Verständnis der Geschichte und der Kultur des Orients.

Sahar und Forough Sodoudi stammen aus dem Iran und sind als Studentinnen nach Deutschland gekommen. Ihre akademischen Berufe, die eine im Bereich Stadtklimatologie und Nachhaltigkeit, die andere in Geophysik und Seismologie, haben sie nicht glücklich gemacht. So fiel die Entscheidung, die Universität zu verlassen und sich den Traum eines eigenen Ateliers mit Cateringservice und Kochschule zu erfüllen – wobei der Name, Dr & Dr, an ihre alten Berufe erinnern soll.

Sie möchten die Küche des Orients in modernerer Form bekannt machen, auch als Brücke, um den Menschen hierzulande ein anderes Bild dieser Region zu vermitteln. Der Lockdown hat die beiden Schwestern bislang dabei gehindert, ihr schönes Atelier zu eröffnen, aber immerhin konnten sie Catering-Aufträge annehmen. Sobald die Lage es erlaubt, werden sie Abende mit orientalischem Essen, mit Kalligrafie, Musik, Kino und Literatur veranstalten.

Festlich, aber leicht

Meine Bitte, ein orientalisches Menü für die Weihnachtstage zusammenzustellen, mit entsprechenden Rezepten, war für Sahar und Forough Sodoudi nichts Außergewöhnliches. Die Gerichte, die sie im Catering anbieten und die Art, wie diese kombiniert und serviert werden, haben immer einen ausgesprochenen festlichen Charakter. Aber anders als beim typischen Weihnachtsessen sind die Rezepte eher leicht, aromatisch und fruchtig und laden dazu ein, sie nachzukochen.

Wer es nicht wagt, kann das ganze Menü fertig bei ihrem Cateringservice bestellen, sollte aber dann nicht sagen, man habe es selbst gekocht. Schummeln darf man wenigstens zu Weihnachten nicht!

Elisabetta Gaddoni, rbbKultur

Weitere Rezensionen

Ceviche © imago / Panthermedia
imago / Panthermedia

Meeresfrüchte auf hohem Niveau in Kreuzberg - "Lila" - peruanische Küche am Paul-Lincke-Ufer

Die peruanische Küche hat sich in den letzten Jahren einen Ruf als Feinschmeckerküche erworben, nicht nur in Peru selbst, sondern auch bei uns. Am Kreuzberger Paul-Lincke-Ufer hatte kurz vor dem Corona-Lockdown letztes Jahr ein neues peruanisches Restaurant eröffnet, das jetzt erstmals zu Hochform auflaufen kann. Im Fokus der Speisekarte stehen im "Lila" Meeresfrüchte.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Zenner – Biergarten und Weingarten; © Elisabetta Gaddoni
Elisabetta Gaddoni

Bier- und Weingarten im Treptower Park - "Zenner"

In den letzten Jahren beherbergte das Haus Zenner eine Dependance des Dahlemer Jazzclubs "Eierschale" und sogar die Filiale einer Fastfood-Kette. Nach der Zeit des Niedergangs wird das älteste noch existierende Ausflugslokal Berlins an der Spree nun saniert und bald als attraktiver Ort für Kultur wiedereröffnet. Im Garten gibt es bereits seit Mitte Juni Bierspezialitäten, erlesene Weine und ein Speisenangebot, das sowohl qualitativ als auch preislich mit der populären "Gasthaus Zenner"-Tradition bricht – und auf ein jüngeres, urbanes Publikum zielt.

Bewertung:
BioBuffet Piechas in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg - Rippchen; © BioBuffet Piechas
BioBuffet Piechas

Die wohl besten Rippchen der Stadt in der Marheinekehalle in Kreuzberg - "Piechas" - Bio Buffet und Fleischerei

Ein Stand in der Marheinekehalle in Kreuzberg bietet jeden Mittwoch Rippchen an, die es in sich haben: Die Schweine der Sorte Large White werden auf Brandenburger Bioland-Höfen nach einigermaßen guter Art und Sitte gehalten und ihre Zubereitung liegt in den Händen einer Frau, die bei Zutaten und ihrer handwerklichen Verarbeitung keine halben Sachen macht.

Bewertung: