Fischtaxi; © Elisabetta Gaddoni
Elisabetta Gaddoni
Bild: Elisabetta Gaddoni Download (mp3, 4 MB)

Feinkostladen mit Lieferservice - "Fisch.Taxi": Nordische Spezialitäten im Laden oder bis vor die Haustür

Das "Fisch.Taxi", ein Feinkostgeschäft in Berlin-Friedenau, liefert viele nordische Spezialitäten bis nach Hause: von frischem und geräuchertem Fisch über Fischsuppe bis Fischbrötchen und Krabbensalat. Typische Produkte der Stadt Bremen wie Schokoküsse, Kaffeebrot-Kekse mit Zimt, Pfefferminzkissen, Lakritz, Marzipankuchen und die Stollenvariante 'Klaben' gehören auch zum Angebot, ebenso wie Klassiker wie Grünkohl mit Pinkel und Labskaus.

Kunsthandwerk mit Fischmotiven auf den Regalen, die Silhouette der Bremer Stadtmusikanten und eine Fahne des Fußballvereins Werder Bremen an der Wand: Wer den Feinkostladen betritt ahnt sofort, dass hier ein gebürtiger Bremer am Werk sein muss.

Inhaber Gerd Stumper hatte mit seinem Sohn Dominik den Plan gehabt, einen Fischladen zu eröffnen. Hauptberuflich war er aber Reiseleiter, bis der erste Lockdown kam. Die geplanten Ausflüge mit Senioren zu Spargelhöfen und Spargelrestaurants fielen aus, so kamen er und sein Sohn auf die Idee, mit dem sogenannten "Spargeltaxi": Spargelgerichte mit Beilagen und Wein direkt nach Hause zu liefern.

Als die Spargelsaison vorbei war, haben die beiden einen leerstehenden Laden gefunden und endlich ihren Fischladen eröffnet.

Der Lieferdienst bleibt, mit dem veränderten Namen "Fisch.Taxi", der zugleich auch der Name des Geschäfts ist.

Elisabetta Gaddoni, rbbKultur

Weitere Rezensionen

Salzzitronen; © Elisabetta Gaddoni
Elisabetta Gaddoni

Geschmackssache - Ein Hauch von Orient: Salzzitronen

Zitronen und Salz: abgesehen vom Rand am Tequila-Glas stellt man sich die säuerlich-herbe Kombination als nicht besonders angenehm vor. In Salz eingelegte Zitronen sind auch in kleine Mengen zu genießen: als Aromageber, in kleine Stücke geschnitten, verfeinern sie traditionelle Gerichte der marokkanischen Küche mit Hühner- oder Lammfleisch und Gemüse, die in der Tajine geschmort werden. Ihre frische, aber auch leicht bittere Note passt aber zu allen Gerichten, die von der Säure und dem Aroma von Zitronen profitieren - wie Bouletten, Fisch, Pasta und Risotto, Salate, Saucen, Brotaufstriche und sogar Cocktails!

Download (mp3, 4 MB)
Take Away © imago images / Sabine Gudath
imago images / Sabine Gudath

Geschmackssache - Take Away ohne Verpackungsmüll

Restaurantbesuche sind zurzeit nicht erlaubt, aber viele Lokale bieten Essen zum Mitnehmen an oder liefern Gerichte direkt nach Hause: eine angenehme Abwechslung für die, die müde sind, jeden Abend selbst am Herd zu stehen. Eine unökologische und unästhetische Folge ist die Verpackung - von Styropor- und Aluschalen bis Plastikboxen und Pizza-Kartons. Zu Einwegbehältern gibt es aber mittlerweile nachhaltige Alternativen, wie Pfand- oder Leihsysteme, die Essen zum Mitnehmen auch viel ansehnlicher machen.

Take away © Florian Schuh/dpa
Florian Schuh/dpa

Geschmackssache - Sonne auf dem Teller: Take Away-Tipps

Zur Faszination der italienischen Küche gehört, dass man mit ihrer Hilfe ein wenig in den Hintergrund schieben kann, dass die Nächte nun lang sind, die Tage kurz und die Sonne sich selten am Himmel zeigt. Quasi als Entschädigung halten mediterrane Gerichte die Erinnerung an die frischen des Sommers wach und lenken die Gedanken in jene südlichen Gefilde, aus denen sie stammen. Und trotz geschlossener Restaurants müssen wir nicht auf sommerliche Pasta und Saucen verzichten ...