Toni Morrison © picture alliance / AP Photo
Bild: picture alliance / AP Photo

Literaturnobelpreisträgerin - Toni Morrison ist tot

Sie war eine der einflussreichsten afroamerikanischen Autorinnen der USA. Morrison wurde 88 Jahre alt.

Morrison war die erste afroamerikanische Autorin, die den Literaturnobelpreis erhielt. Die Jury lobte im Jahr 1993 ihre "visionäre Kraft und poetische Prägnanz", mit der sie eine wichtige Seite der amerikanischen Gesellschaft beleuchte.

Morrison wurde mit ihren Werken, in denen sie den Rassismus in den USA anklagte, zum "Gewissen Amerikas", ihre Werke verkauften sich  millionenfach. Die wortgewaltige Autorin kämpfte schon länger mit gesundheitlichen Problemen und saß im Rollstuhl.

Zu ihren bekanntesten Werken zählen "Sehr blaue Augen", "Solomons Lied", "Menschenkind", "Jazz" und "Paradies". Mit "Menschenkind" gewann sie 1988 auch den Pulitzer-Preis.

Sich selbst zu befreien ist eine Sache, den Besitz dieses befreiten Selbst zu behaupten, eine andere.

Toni Morrison

Rezension

Toni Morrison © dpa/Ian Langsdon
dpa/Ian Langsdon

Wiedergelesen zum Tod von Toni Morrison

Mit 88 Jahren ist sie jetzt gestorben: Toni Morrison. Einflussreiche Vertreterin der afroamerikanischen Literatur und überhaupt eine der bedeutendsten US-Schriftstellerinnen. Sie bekam den Pulitzer Preis und - als erste schwarze Frau überhaupt - den Literaturnobelpreis. - Auf ihre letzten beiden Romane schaut hier Frank Dietschreit.