weiter lesen - das lcb im rbb – Podcast © rbbKultur
rbbKultur

Der rbb macht's - Neue Lesebühne für Autorinnen und Autoren

Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet

Unter dem Titel "weiter lesen – das LCB im rbb" bieten das Literarische Colloquium Berlin (LCB) und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) Autorinnen und Autoren eine neue Bühne. Die Lesebühne des LCB am Wannsee wird in Teilen zu rbbKultur ins Radio und ins Internet verlegt.

Das LCB im rbb

Das Literarische Colloquium Berlin und rbbKultur möchten auch in Corona-Zeiten weiter lesen und präsentieren die Stimmen der Gegenwartsliteratur.

Debütromane
Benjamin Quaderer liest aus seinem phantastischen Luxemburg-Roman, Janna Steenfatt spricht über MeToo und überflüssige Dinge, Christian Schulteisz über den wissensdurstigen Wense und sein Verhältnis zum Nationalsozialismus. Marina Frenk schreibt über das Fortgehen und Ankommen.

Jahrestage
Peter Schneider und Uwe Timm lassen zum 80. Geburtstag Leben und Werk Revue passieren. Helmut Böttiger stellt sein neues Buch über Paul Celan vor, der vor 100 Jahren geboren wurde.

Starke Frauen
Olivia Wenzel bringt die Dimensionen eines ostdeutschen, schwarzen Ichs zu Gehör. Nadja Küchenmeister stellt märchenhaft prägnante Gedichte vor. Cemile Sahin spricht über Kriegstraumata und Karosh Taha über ein freies Frauenleben in der kurdischen Community.

Übersetzungen
Alexander Chee (USA) erzählt vom queeren Schreiben, Benjamín Labatut (Chile) vom „blinden Licht“ der großen Wissenschaftler, Cécile Wajsbrot (Frankreich) von Anzeichen einer Diktatur, Eshkol Nevo (Israel) von den Wahrheiten des eigenen Lebens. Zsófia Bán (Ungarn) stellt ihre neuen Erzählungen vor, „Weiter atmen“, und Jakuta Alikavazovic (Frankreich) eine Liebesgeschichte im langen Schatten des Jugoslawienkriegs.

Die (fast) ganze Welt der Bücher von heute. In Lesungen und Gesprächen mit den Autor:innen sowie mit Übersetzer:innen, Kritiker:innen und den Programm-Kuratoren des LCB. Moderiert von Natascha Freundel, Anne-Dore Krohn, Nadine Kreuzahler und Franziska Walser.

PODCAST

Termine

  • 04. Juni 2020

  • 01. Juni 2020

  • 30. Mai 2020

  • 28. Mai 2020

  • 23. Mai 2020

  • 21. Mai 2020

  • 16. Mai 2020

  • 14. Mai 2020

  • 09. Mai 2020

  • 02. Mai 2020

  • 01. Mai 2020

  • 25. April 2020

  • 21. April 2020

  • 16. April 2020

  • 11. April 2020

  • 09. April 2020

  • 04. April 2020

  • 02. April 2020

Thomas Geiger © privat
privat

Not macht erfinderisch, heißt es. Und tatsächlich ist diese Kooperation zwischen dem Literarischen Colloquium Berlin und rbbKultur eine großartige Möglichkeit, einigen herausragenden neuen Büchern wenigstens ein wenig Öffentlichkeit zu verschaffen, wenn schon die Leipziger Buchmesse, Buchpremieren und zahlreiche Lesungen ausfallen müssen. Und jetzt gilt: Hören, kaufen, lesen!

Thomas Geiger, LCB
Anne-Dore Krohn; Foto: Karo Krämer
Karo Krämer

Wenn die Leute nicht zu den Lesungen kommen können, müssen die Lesungen eben zu den Leuten kommen - die gibt‘s jetzt aufs Ohr und zum Mitnehmen als Podcast. Es fühlt sich so an, als seien das Literarische Colloquium und rbbKultur in eine virtuelle WG zusammengezogen, in die wir uns regelmäßig Gäste aus aller Welt einladen und zusammen Programm machen.

Anne-Dore Krohn, rbbKultur
Natascha Freundel © Konstantin Tönnies
Konstantin Tönnies

Stellen Sie sich vor: eine Villa am Wannsee, literaturselige Gesichter, und draußen singt, wenn es dunkelt, die Nachtigall. Dann schalten Sie rbbKultur ein und hören die Lesung, die eben dort stattfinden sollte. Das ist viel mehr als nichts.

Natascha Freundel, rbbKultur
Thorsten Dönges © privat
privat

Der Rückzug aufs heimische Sofa bietet Gelegenheit, endlich Bücher zu entdecken, die schon lange gelesen werden wollten. Stille Lektüre gibt der Phantasie eine Bühne. Was dabei zu kurz kommt, ist der Austausch: Welche Neuerscheinungen werden empfohlen, welche Autor*innen hat das LCB im Programm? Auch die Autor*innen neuer Bücher vermissen den öffentlichen Diskurs. "weiter lesen — das LCB im rbb" möchte Ihre Leselust wecken und Ihnen Einblicke in die Werkstatt möglichst unterschiedlicher Autor*innen ermöglichen.

Thorsten Dönges, LCB

Kultur statt Corona