Sophia Mott: Mein Engel, mein alles, mein Ich. Beethoven und die Frauen; Montage: rbbKultur
Ebersbach & Simon
Bild: Ebersbach & Simon Download (mp3, 4 MB)

Sachbuch - Sophia Mott: "Mein Engel, mein alles, mein Ich. Beethoven und die Frauen"

Bewertung:

Beethoven und die Frauen – das ist ein Thema mit vielen Namen und vielen Geschichten. Die Autorin Sophia Mott hat diesem Aspekt jetzt ein ganzes Buch gewidmet.

Tatsächlich gibt es Fragen über Fragen: Wer war die "Elise" im Titel von Beethovens Klavierstück? Wer war die "unsterbliche Geliebte"? Sophia Mott nähert sich dem und noch viel mehr mit kräftiger Sprache und zwar faktenbasiertem, aber doch stilistisch eher romanhaftem Ansatz. Das liest sich durchaus unterhaltsam, ist aber eher für diejenigen geeignet, die Beethoven als Bettlektüre kennenlernen wollen. Wirklich nahe kommt man dem Komponisten hier nicht.

Andreas Göbel, rbbKultur

Hören

Weitere Rezensionen

Wolfram Eilenberger: Feuer der Freiheit; Montage: rbbKultur
Klett-Cotta

Sachbuch - Wolfram Eilenberger: "Feuer der Freiheit"

Dass ein Philosoph dem Denken von Frauen ein ganzes Buch widmet, ist noch immer selten. Für den Berliner Autor Wolfram Eilenberger sind Hannah Arendt, Simone de Beauvoir, Ayn Rand und Simone Weil sogar "Prophetinnen": so wollte er sein neues Buch ursprünglich nennen. Dass es nun unter dem Titel "Feuer der Freiheit" erschienen ist, passt gut zu Eilenbergers Weltbestseller "Zeit der Zauberer" (2018) und markiert eine Fortsetzung.

Bewertung:
Philip Norman: "Jimi. Die Hendrix-Biografie"; Montage: rbbKultur
Piper

Die Hendrix-Biografie - Philip Norman: "JIMI"

Im "Club 27" sind sie versammelt, die Ikonen der Pop-Musik, die mit nur 27 Jahren den Gefahren des Rock´n´Roll-Lebensstils erlagen - Brian Jones, Jim Morrison, Janis Joplin, Kurt Cobain, Amy Winehouse sind illustre Mitglieder im Rock-Walhalla. Und einer ist ihr Präsident und überragt sie alle: James Marshall - "Jimi" - Hendrix. Zum 50. Todestag des legendären Musikers, dessen virtuoses Gitarren-Spiel bis heute unerreicht ist, erscheint eine neue Biografie mit dem schlichten Titel "Jimi".

Bewertung:
Paul Maar: Wie alles begann; Montage: rbbKultur
S. Fischer

Autobiografie - Paul Maar: "Wie alles kam"

Er ist der Erfinder des Sams – dieses seltsame freche Wesen mit roten Haaren und blauen Punkten im Gesicht, das in das triste Leben des ängstlichen Herrn Taschenbier platzt. Paul Maar hat noch viele andere Kinderbücher geschrieben und selbst illustriert. Nun erzählt er den Roman seiner Kindheit.

Bewertung: