Kulturradio Rezensionen Buch

  • Zeiten zurücksetzen
Of Lions and Lambs © Benita Suchodrev
Benita Suchodrev

Fotoband - Benita Suchodrev: "Of Lions and Lambs"

Seit Boris Johnson einen überwältigen Wahlsieg eingefahren hat und als Premierminister bestätigt wurde, ist klar: Der Brexit kommt, 2020 wird in die Geschichte als das Jahr eingehen, in dem sich die Briten von Europa loslösten, unwiderruflich und mit allen unberechenbaren Folgen für Politik und Wirtschaft.

Download (mp3, 6 MB)
Bewertung:
Dennis Grabowsky: Verschwundene Orte in Berlin; Montage: rbbKultur
Bild und Heimat

Sachbuch - Dennis Grabowsky: "Verschwundene Orte in Berlin"

Berlin, wie vermutlich jede andere Stadt, hat sich im Laufe der Jahrzehnte gewandelt – und ist doch auch Berlin geblieben. Orte – genauer: bestimmte Gebäude und Stadtsituationen – verschwinden. Manchmal bleiben sie in der Erinnerung von Menschen, in Erzählungen, in der Literatur.

Bewertung:
Petra Ahne, Judith Schalansky (Hg.): Hütten; Montage: rbbKultur
Matthes & Seitz Verlag

Sachbuch - Petra Ahne: "Hütten - Obdach und Sehnsucht."

Als Maria und Josef dem Aufruf zur Volkszählung folgen und sich auf den beschwerlichen Weg in ihre Heimat machten, hätten sie unterwegs gern in einer Hütte Unterschlupf gefunden, in der sie unter einigermaßen hygienischen Bedingungen ihr Kind zur Welt zu bringen können. Statt einer sauberen Hütte oder wenigstens einem Zimmer in einer Herberge wird es dann ein dreckiger Kuhstall: Der Rest ist Religion.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Deniz Utlu: Gegen Morgen; Montage: rbbKultur
Suhrkamp

Roman - Deniz Utlu: "Gegen Morgen"

Was gibt einem Menschen Halt? Wann wird er ungehalten und ab wann kann man sagen, dass er jeglichen Halt verloren hat? Das verhandelte Deniz Utlu schon in seinem Debütroman "Die Ungehaltenen". Sein neuer Roman "Gegen Morgen" wirft diese Fragen wieder auf – wenn auch auf ganz unterschiedliche Weise.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Henry James: Gespenstergeschichten © Kiepenheuer & Witsch
© Kiepenheuer & Witsch

Erzählungen - Henry James – Gespenstergeschichten

Henry James war, wie viele seiner Schriftstellerkollegen und Zeitgenossen in Amerika wie in England, fasziniert vom Übersinnlichen. Was er dazu geschrieben hat, geht allerdings weit über die populären Schauergeschichten seiner Zeit hinaus. Noch heute liest es sich vieldeutig und abgründig.

Download (mp3, 4 MB)
Clemency Burton-Hill: "Ein Jahr voller Wunder" © Diogenes
© Diogenes

Sachbuch - Clemency Burton-Hill: "Ein Jahr voller Wunder"

Clemency Burton-Hillist ein Multi-Talent. Die 1981 in London geborene Britin arbeitet nicht nur als Autorin und als Radio-und Fernseh-Moderatorin, sie ist auch eine preisgekrönte Violinistin. Sie moderiert Klassiksendungen bei der BBC, schreibt als Kulturjournalistin für den "Guardian" und den "Observer", hat das "Aurora Orchestra" mitbegründet und – unter der Leitung von Dirigenten wie Daniel Barenboim – in den großen Musiksälen der Welt gespielt. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, das den Titel trägt: "Ein Jahr voller Wunder. Klassische Musik für jeden Tag."

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Kristina Spohr: Wendezeit © DVA
© DVA

Sachbuch - Kristina Spohr: Wendezeit

Kristina Spohr ist es wichtig, die "Scharnierjahre" von 1989 bis 1992 nachvollziehbar zu beschreiben. Dafür folgt sie den Hauptakteuren jener Jahre auf Schritt und Tritt und gibt detailliert ihre Kontakte, ihre Gespräche, ihren persönlichen Umgang miteinander wieder: George Bush (der Ältere), Michail Gorbatschow, Helmut Kohl, Francois Mitterand, Margaret Thatcher und auch Deng Xiaoping.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Dorota Masłowska: Andere Leute; Montage: rbbKultur
Rowohlt Berlin

Roman - Dorota Masłowska: "Andere Leute"

Plattenbauten, Wohlstandsverwahrlosung, Drogen, Smog – heimelig ist die Welt, von der "Andere Leute" erzählt nicht. Doch der polnische Literaturpopstar Dorota Masłowska schafft es, durch seine pralle Sprache zwischen Ghettoslang und griechischem Chor eine Welt zu entfalten, die einen in ihrem Bann zieht.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
James Wood: "Upstate" © Rowohlt
© Rowohlt

Roman - James Wood: "Upstate"

Ein alternder Vater, zwei höchst verschiedene erwachsene Töchter. Die Vergangenheit hat sie ge­prägt, wie die Zukunft aussieht, bleibt ungewiss.