Kulturradio Rezensionen Buch

  • Zeiten zurücksetzen
Buchcover: Cornelia Funke: "Das Labyrinth des Fauns"
Fischer Verlag

Roman - Cornelia Funke: "Das Labyrinth des Fauns"

Erst das Buch, dann der Film. So läuft es in der Regel. Eine Ausnahme bildet "Das Labyrinth des Fauns". Cornelia Funke hat sich von "Pans Labyrinth", dem oscarprämierten Film des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro, bis in Details hinein inspirieren lassen. Der realistische Teil der Geschichte, berstend vor Gewalt und Grausamkeit, spielt im nordspanischen Galicien nach dem Sieg Francos im Bürgerkrieg, der phantastische Teil in einem Reich, das Kröten, Menschenfresser, Feen und und andere Fabelwesen bevölkern. Die elfjährige Ofelia hat Zugang zu beiden Welten, aber kaum Zugang zum Glück. Ein verstörendes, desillusionierendes Buch – und als solches ein gelungenes.

Bewertung: