Best of - 1. Quartal 2020

Charles Burns: Daidalos; Montage: rbbKultur
Verlag

Charles Burns - Daidalos 1

Kaum einem Comic-Künstler gelingt es mit so klarem Strich derart surrealistische Welten zu erschaffen wie dem Amerikaner Charles Burns. Und die verstörende Wirkung dieser Bilder verstärkt sich in diesem Band noch erheblich, wenn man erkennt, dass die geschilderten Erlebnisse und Tagträume des Zeichners und Filmemachers Brian Milner eindeutig autobiographischen Ursprungs sind, dass Burns hier den Quellen seiner eigenen Kreativität nachspürt. Eine Spurensuche, die gerade erst begonnen hat ...

Reprodukt | Übersetzung aus dem Amerikanischen: Heinrich Anders | 20,00 Euro

Tebo Raowl: Die Schöne und das Biest; Montage: rbbKultur
Carlsen Verlag

Tébo - Raowl 1: Die Schöne und das Biest

In diesem Album startet eine Fantasy-Parodie mit einem mehr als ungewöhnlichen Helden: dem groben Rabauken Raowl, der seine Kontrahenten zu Klump haut, wenn es gilt, eine Prinzessin zu retten – der sich aber auch beim Niesen in sein Alter Ego Herbert verwandelt, einen genauso einfältigen wie hochnäsigen Prinzen. Stilsicher umgesetzt wird dieses handfeste Gagfeuerwerk für eine vielleicht doch lieber etwas ältere Leserschaft vom Franzosen Tébo alias Frédéric Thébault, der auch schon mit Disney-Figuren Comics umsetzte.

Carlsen | Übersetzung aus dem Französischen: Marcel Le Comte | 14,00 Euro

Büke Schwarz - Jein

Die erhellende Graphic Novel beschreibt am Beispiel der Berliner Künstlerin Elâ Wolf die zersetzenden Auswirkungen des von Präsident Erdoğan veranlassten Verfassungsreferendums in der Türkei auf die türkischstämmige Gemeinschaft hierzulande. Dabei steht der von Büke Schwarz gewählte Titel ganz bewusst für den – auch selbst auferlegten – Zwang, bei komplexen Fragestellungen plötzlich klar Position ergreifen zu müssen. Erzählt wird die auf den ersten Blick schwere Kost aber mit lockerem Strich und viel Humor.

Jaja Verlag | 24,00 Euro

González/Lázaro: Alles ist Dada; Montage: rbbKultur
Avant Verlag

Fernando González Viñas & José Lázaro - Alles ist Dada – Emmy Ball-Hennings

Die beiden Spanier bringen uns das heute fast vergessenes Leben des künstlerischen Multitalents Emmy Ball-Hennings nahe, die während des Ersten Weltkriegs in die Schweiz emigrierte und in Zürich das Cabaret Voltaire mitbegründete, das als Geburtsstätte des Dadaismus gilt. Fernando González Viñas legt ein kenntnisreiches Szenario vor, das die ganzen Irrungen und Wirrungen dieses spannenden Lebens wieder aufleben lässt in der stimmungsvollen zeichnerischen Umsetzung von José Lázaro.

Avant | Übersetzung aus dem Spanischen: André Höchemer | 25,00 Euro

Shigeru Mizuki: Tante NonNon; Montage: rbbKultur
Reprodukt Verlag

Shigeru Mizuki - Tante NonNon

Der 2015 verstorbene Manga-Altmeister erzählt in dieser autobiografischen Kurzgeschichten-Sammlung von der Welt der Yōkai. Eingetaucht ist er als Kind in die Welt der Naturgeister und Fabelwesen durch die Erzählungen der Witwe eines buddhistischen Mönchs, die in den elterlichen Haushalt aufgenommen wurde. Unter der Anleitung dieser Tante NonNon beginnen die Yōkai immer mehr im wirklichen Leben des Jungen ihren bezaubernden Einfluss auszuüben – und das färbt selbst auf "westliche" Leser ab.

Reprodukt | Übersetzung aus dem Japanischen: Daniel Büchner | 20,00 Euro

Ken Krimstein: Die drei Leben der Hannah Arendt; Montage: rbbKultur
dtv Verlag

Ken Krimstein - Die drei Leben der Hannah Arendt

Mit außerordentlich reduziertem, fast schon krakeligen Zeichenstrich erzählt der Amerikaner Ken Krimstein in anekdotisch-verdichteten Szenen aus dem Leben der politischen Theoretikerin Hannah Arendt, die als Jüdin und Regimegegnerin zur Emigration aus Nazi-Deutschland gezwungen war. Krimsteins erlaubt sich dabei auch einige poetische Freiheiten, die uns gleichzeitig in den Genuss einer kleinen Geschichte der Philosophie bringen, wenn sogar Kant oder Augustinus ihren Auftritt bekommen.

dtv | Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch: Hanns Zischler | 16,90 Euro

Lemire/Nguyen: Ascender; Montage: rbbKultur
Splitter Verlag

Jeff Lemire & Dustin Nguyen - Ascender 1

Der inzwischen vor allem als Szenarist tätige Kanadier Jeff Lemire ist Dauergast in der Comic-Bestenliste. Mit dem Science-Fiction-Epos "Ascender" verpasst er seiner früheren Serie "Decender" eine Fortsetzung, die wieder von Dustin Nguyen im stimmungsvollen Aquarellstil umgesetzt wird. Dabei gelingt eine inhaltliche Wendung hin zur magischen Fantasy und ein wirklicher Neuanfang, der sowohl die Altleser mitnimmt wie auch das erstmalige Einsteigen in das Comic-Universum von Lemire und Nguyen ermöglicht.

Splitter | Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch: Bernd Kronsbein & Gerlinde Althoff | 19,80 Euro

Bewertung:
Yoshiharu Tsuge: Rote Blüten; Montage: rbbKultur
Verlag

Yoshiharu Tsuge - Rote Blüten

Nach jahrelangen Bemühungen gelang es Reprodukt-Verleger Dirk Rehm, erstmals Werke des japanischen Künstlers Yoshiharu Tsuge auf Deutsch herauszubringen. Die zwanzig Geschichten erschienen zwischen 1966 und 1973 in der legendären Zeitschrift "Garo" und revolutionierten den Manga stilistisch wie erzählerisch. Die oftmals komplex verschlüsselten Kurzgeschichten faszinieren mit metaphorischen Bildern, die sich beim flüchtigen Lesen kaum erschließen, den genauen Betrachter aber reich beschenken.

Reprodukt | Übersetzung aus dem Japanischen: John Schmitt-Weigand | 24,00 Euro

Véro Mischitz: Birding für Ahnungslose; Montage: rbbKultur
Kosmos Verlag

Véro Mischitz - Birding für Ahnungslose

"Wie du Vögel in dein Leben lässt" schreibt Véro Mischitz im Untertitel auf das Cover, "Birding" ist nämlich nur die etwas hippere Bezeichnung für die angestaubt daher kommende "Vogelbeobachtung". Und der Comic-Künstlerin und Diplombiologin gelingt es mit diesem genauso faktenreichen wie unterhaltsamen Sach-Comic wirklich, Lust darauf zu machen, einfach rauszugehen und die Vogelwelt um uns wiederzuentdecken, bevor es womöglich zu spät ist. Ein inspirierendes Buch in unserer Zeit des Artensterbens.

Kosmos | 17,99 Euro

Scharwel: Gevatter - Kapitel drei; Montage: rbbKultur
Funus

Scharwel - Gevatter

Und noch ein autobiografisches Werk hat es auf die Bestenliste geschafft. Mit "Gevatter" lässt der Leipziger Comic-Künstler Schwarwel in insgesamt fünf Einzelheften, von denen drei bereits vorliegen, sein Alter Ego Tim bis in die Kindheit zurückschauen. Dabei werden – wie schon der Titel erahnen lässt – existentielle Fragen wie Krankheit und Tod angesprochen, inklusive der damit verbundenen Ängste. Die Direktheit, mit der dies oftmals geschieht, kann durchaus ein heilsamer Schock sein, der die Verkrampfung rund um diese Themen löst.

Glücklicher Montag | je 3,90 Euro

Rückblick

Comic Explosion
imago/McPHOTO

2. Quartal 2020 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

Comic Explosion
imago/McPHOTO

4. Quartal 2019 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

MEDIENPARTNER

Comic.de – Das Magazin für Comic-Kultur im Internet • rbbKultur im rbb/Rundfunk Berlin Brandenburg • buchreport – die meinungsbildende Fachzeitschrift für die gesamte Buchbranche