Bildergalerie

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 2: Lukas Jüliger – Unfollow; Montage: rbbKultur
Reprodukt

Lukas Jüliger - Unfollow

Längst haben auch schon die ersten "Influencer" ihren gedruckten Comic zum digitalen YouTube-Kanal – Bände, die sich nicht selten an der Spitze der Bestsellerlisten platzieren. Doch dass in dieser Welt nicht nur eitel Sonnenschein herrscht, arbeitet Lukas Jüliger pointiert in seiner neuen Graphic Novel heraus, die zudem noch das Phänomen Greta einbettet. Denn sein Protagonist Earthboi ist eine Art Online-Posterboy der Öko-Szene, der zunehmend gegen die Vereinahmungsgelüste seiner fanatischen Follower anzukämpfen hat.

Reprodukt | 18,00 Euro

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 3: Martin Panchaud – Die Farbe der Dinge; Montage: rbbKultur
Edition Moderne

Martin Panchaud - Die Farbe der Dinge

Ist das überhaupt ein richtiger Comic? Auf den ersten Blick auf gar keinen Fall. Denn die Seiten sind mit Artwork gefüllt, die oftmals an Piktogramme sowie Info-Grafiken erinnern und einen genauso nüchternen Erzählstil transportieren. Doch gleichzeitig wird auf diese Weise unglaublich packend aus dem Leben von Simon Hope erzählt, dem als sogenanntes Unterschichtkind wirklich nichts geschenkt wird, der sich seinem Schicksal aber tapfer entgegenstemmt. Der Band weiß also nicht nur als experimentelles Grafik zu faszinieren.

Edition Moderne | Übersetzung aus dem Französischen: Christoph Schuler | 35,00 Euro

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 4: Nina Bunjevac – Bezimena; Montage: rbbKultur
avant-verlag

Nina Bunjevac - Bezimena

In dem verstörenden Band verweben unglaublich schöne, ganzseitig ausgeführte Zeichnungen traumhafte und mythologische Sequenzen mit einer erschreckenden Wirklichkeit, die zum psychopatischen Voyeuristen Benny führt. Dessen wahnhafte Vorstellungswelt bricht sich am Ende in roher sexueller Gewalt Bahn. Doch wirklich schockierend ist, wie es Nina Bunjevac dabei gelingt, den Leser auch in die Perspektive des Täters zu drängen. Er wird dadurch unfreiwillig selbst zum Voyeur.

avant-verlag | Übersetzung aus dem kanadischen Englisch: Benjamin Mildner | 30,00 Euro

Bewertung:
Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 5: Joann Sfar & Christophe Blain Blueberry – Das Trauma der Apachen; Montage: rbbKultur
Egmont Comic Collection

Joann Sfar & Christophe Blain - Blueberry – Das Trauma der Apachen

In dieser "Hommage an Leutnant Blueberry" eigenen sich zwei Stars der französischen Comic-Szene den bedeutendsten Western-Comic Europas, wenn nicht sogar der ganzen Welt an. Dabei führen sie die Serie an ihren Ursprung zurück, wenn sie die Handlung an das Setting andocken, das der erste Blueberry-Szenarist Jean-Michel Charlier vor fast sechs Jahrzehnten erschuf. Und auch die stimmungsvollen Zeichnungen von Christophe Blain erinnern nicht selten an die Bilderwelten des legendären Jean Giraud in seinen jungen Jahren.

Egmont Comic Collection | Übersetzung aus dem Französischen: Horst Berner | 15,00 Euro

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 6: Uli Oesterle – Vatermilch; Montage: rbbKultur
Carlsen

Uli Oesterle - Vatermilch – Buch 1

In bemerkenswerter Offenheit arbeitet der Münchner Comic-Künstler Uli Oesterle seine eigene Familiengeschichte in dieser Graphic Novel auf, dem ersten von geplanten vier Teilen. Genauer gesagt geht es um den Absturz seines Vaters, der die Familie verließ und dessen Spuren sich dann bis zu dessen Tod in der Obdachlosenszene verloren haben. Auch weil er über den weiteren Lebenswerk seines Vaters nur noch Gerüchte vernahm, hat er den packenden Comic starkt fiktional um die Kunstfigur Rufus Himmelstoss aufgebaut.

Carlsen | 20,00 Euro

Bewertung:
Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 7: Jérémy Perrodeau – Dämmerung; Montage: rbbKultur
Edition Moderne

Jérémy Perrodeau - Dämmerung

Eine außergewöhnlich Science-Fiction-Geschichte legt der Franzose Jérémy Perrodeau vor. Die Erschaffung einer künstlichen Biosphäre von Menschenhand scheint außer Kontrolle zu geraten auf einem Planeten, der so manches Geheimnis aufzuweisen hat für ein entsandtes Forscherteam. Gerade stilistisch fällt "Dämmerung" aus dem Rahmen der üblichen Genre-Comics: Zeichnungen mit klarer Linie, experimentelle Panel-Aufteilung und die an einzelnen Erzählebenen ausgerichtete monochrome Kolorierung machen den Band zu einem Seherlebnis.

Edition Moderne | Übersetzung aus dem Französischen: Christoph Schuler | 32,00 Euro

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 8: Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend; Montage: rbbKultur
Reprodukt

Shigeru Mizuki - Kindheit und Jugend

Einer der großen Meister des japanischen Comics hat seine Lebensgeschichte auf 1.500 Seiten vorgelegt. Der vorliegende erste Teil der Trilogie umfasst seine jungen Jahre, die von der Mitte der 1920er Jahre bis 1943 in eine der düstersten Perioden der japanischen Historie führen, der Mizuki aber durchaus auch humorvolle Szenen abzugewinnen weiß. In den weiteren Teilen dürfen wir uns dann auch auf interessante Einblicke in den Aufbau der japanischen Manga-Szene freuen, zu deren wichtigsten Protagonisten Mizuki werden sollte.

Reprodukt | Übersetzung aus dem Japanischen: Nora Bierich | 24,00 Euro

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 9: Koyoharu Gotōge – Demon Slayer; Montage: rbbKultur
Manga Cult

Koyoharu Gotōge - Demon Slayer

Der phantastische Manga führt in ein Japan zu Beginn des letzten Jahrhunderts, das unmittelbar vor dem Durchbruch der modernen Welt steht. Wir folgen dem Schicksal zweier Geschwister, die sich gegen Dämonen und Teufel zur Wehr setzen müssen. In Japan war die dort vor wenigen Wochen abgeschlossene Serie in den letzten Jahren einer der ganz großen Erfolge, der auch bereits eine Umsetzung als TV-Zeichentrickserie nach sich zog. Auf Deutsch liegen bisher zwei von insgesamt 20 Bänden vor.

Manga Cult | Übersetzung aus dem Japanischen: Burkhard Höfler | je 10,00 Euro

Comic-Bestenliste 2/2020, Platz 10: Max Baitinger – Happy Places; Montage: rbbKultur
Rotopol

Max Baitinger - Happy Places

Ein Comic wie geschaffen für die Corona-Zeit, kurz vor dessen Lockdown "Happy Places" erschienen. Schon die dezent einfach gehaltene Kolorierung in wenigen gedeckten Farbtönen lässt den Leser bei der Betrachtung der Seiten runterfahren. Und die ganze Szenerie der kontemplativen Episoden strömt trotz der geschilderten Absurditäten des Alltags ein beruhigend Gefühl von Selbstgenügsamkeit aus – angefüllt mit Lebensrückblicken, Lebensweisheiten und der Suche nach einer Lebensbalance.

Rotopol | 18,90 Euro

Rückblick

Comic Explosion
imago/McPHOTO

1. Quartal 2020 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

Comic Explosion
imago/McPHOTO

4. Quartal 2019 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

MEDIENPARTNER

Comic.de – Das Magazin für Comic-Kultur im Internet • rbbKultur im rbb/Rundfunk Berlin Brandenburg • buchreport – die meinungsbildende Fachzeitschrift für die gesamte Buchbranche