Platz 1

Anke Feuchtenberger: Genossin Kuckuck; Montage: rbbKultur
Reprodukt

Anke Feuchtenberger - Genossin Kuckuck

Die aus Berlin – genauer Ost-Berlin – stammende und seit vielen Jahren in Hamburg als Professorin unterrichtenden Anke Feuchtenberger gehört zu den prägendsten Persönlichkeiten, die die Comic-Szene hervorgebracht hat. Mit "Genossin Kuckuck" legt sie eine über 400 Seiten starke Lebensgeschichte aus dem Osten Deutschlands vor. Das auch autobiografisch zu lesende Werk kehrt viel Verdrängtes und Düsteres hervor, mäandert zuweilen ins Phantastische und besticht durch wunderbar genaue Darstellungen einer vergangenen Alltagswelt und Natur.

Reprodukt | 44,00 Euro

Bewertung:

Bildergalerie

; Montage: rbbKultur
Reprodukt

Hayao Miyazaki - Shunas Reise

Den meisten ist Hayao Miyazaki nur als Mitbegründer des legendären Zeichentrickstudios Ghibli bekannt, doch er ist auch ein Meister des Manga. Mit der in Aquarell ausgeführten "Shunas Reise" wird jetzt ein frühes Werk auf Deutsch veröffentlicht, dessen künstlerische Form in Japan als Emonogatari bezeichnet wird. Dabei wechseln sich Bilderbuch-artige ganzseitige Illustrationen mit Seiten in Panelstruktur ab, die in bester Miyazaki-Tradition in eine bezaubernde pseudo-historische Vergangenheit entführen.

Reprodukt | 29,00 Euro

; Montage: rbbKultur
Reprodukt

Kate Charlesworth - United Queerdom

In ihrer autobiografischen Graphic Novel lässt uns die lesbische Comic-Künstlerin Kate Charlesworth nicht nur an ihrem ungemein spannenden Leben teilhaben, sie erzählt gleichzeitig die Geschichte dessen, was wir heute die LGBTQIA+-Bewegung nennen – und das von 1950 an! Das hat zwar oft einen starken Fokus auf die britische Gesellschaft, ist aber trotzdem auch für deutsche Leser ungemein erhellend. Gerade dann, wenn es in unglaublich repressive Zeiten zurückführt, die es ganz genauso hierzulande gab.

Carlsen Comics | 32,00 Euro

Marc-Antoine Mathieu: Deep Me; Montage: rbbKultur
Reprodukt

Marc-Antoine Mathieu - Deep Me

Comic-Werke des Franzosen Marc-Antoine Mathieu setzen nicht einfach ein Szenario in Zeichnungen um, sie sind zugleich ein kunstvolles Spiel mit den strukturellen und grafischen Optionen, die die Kunstform Comic anbietet. Das alles ist aber nicht Selbstzweck, sondern dient ausdrücklich der erzählten Geschichte. In diesem Fall führen uns die zunächst vollkommen schwarz angelegten Panels in die bedrückende Finsternis des Lebens eines Patienten mit Locked-in-Syndrom – nur der Beginn eines faszinierenden Comics ...

Reprodukt | 25,00 Euro

Platz 5

Roberto Saviano & Asaf Hanuka: I'm Still Alive – Im Fadenkreuz der Mafia; Montage: rbbKultur
Cross Cult

Roberto Saviano & Asaf Hanuka - I'm Still Alive – Im Fadenkreuz der Mafia

Als der Italiener Roberto Saviano in seinem Buch "Gomorrah" das Innenleben der Camorra-Clans genauso akribisch wie schonungslos offenlegte, dürfte ihm klar gewesen sein, dass sich sein Leben fortan grundlegend verändern würde. Was genau es aber bedeutet, ständig unter Lebensgefahr, Personenschutz und mit permanenten Ortswechseln sein Leben zu fristen, das erläuterte er in langen Gesprächen dem israelischen Zeichner Asaf Hanuka, der daraus ein beklemmendes Comic-Werk gemacht hat.

Cross Cult | 30,00 Euro

Bildergalerie

José-Louis Bocquet, Jean-Luc Fromental & Antoine Aubin: Die Abenteuer von Blake und Mortimer 26 – Acht Stunden in Berlin; Montage: rbbKultur
Reprodukt

José-Louis Bocquet, Jean-Luc Fromental & Antoine Aubin - Die Abenteuer von Blake und Mortimer 26: Acht Stunden in Berlin

Kaum ein Comic-Klassiker wird mit so viel Erfolg bis heute fortgesetzt wie die phantastische Agentenserie "Blake und Mortimer", die der Belgier Edgar P. Jacobs bereits 1946 erschaffen hat. Die beiden Szenaristen José-Louis Bocquet und Jean-Luc Fromental haben erstmals für die Serie gearbeitet und schicken die beiden Gentlemen-Ermittler in einem packenden Thriller mitten im Kalten Krieg in das geteilte Berlin. Zu diesem Fünfziger-Jahre-Setting passen bestens die strengen Ligne-claire-Zeichnungen von Antoine Aubin.

Carlsen Comics | 12,00 Euro

George Asakura: Dance Dance Danseur; Montage: rbbKultur
Tokyopop

George Asakura - Dance Dance Danseur

Junpei versucht krampfhaft, seine Liebe für das Tanzen zu unterdrücken, um stattdessen posthum den vermeintlichen Ansprüchen seines verstorbenen Vaters, der Kampfsportler gewesen war, als "richtiger Mann" gerecht zu werden. Doch dann taucht eine neue Mitschülerin auf, die ihn in das Ballettstudio ihrer Mutter einlädt. Das ändert alles ... Der gefühlvolle Coming-of-Age-Manga von George Asakura setzt sich elegant und spielerisch mit Geschlechterklischees auseinander.

Tokyopop | bisher 2 Bände | je 15,00 Euro

Bastien Vivès: Letztes Wochenende im Januar; Montage: rbbKultur
Schreiber & Leser

Bastien Vivès - Letztes Wochenende im Januar

Dieser Comic musste einfach eine Jury aus Comic-Kritikern begeistern. Denn es geht um ein Event, dass sie jedes Jahr Ende Januar magisch anzieht: Das Comic-Festival im französischen Angoulême, das Mekka nicht nur des europäischen Comics. Als Begleiter des alternden Comic-Zeichners Denis Choupin erkunden wir Angoulême und bekommen von Bastien Vivès einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen des Festivals und des Geschäfts mit den Comics. Das dürfte auch für "normale" Comic-Leser sehr interessant sein.

Schreiber & Leser | 22,80 Euro

Charles Vess, Elaine Lee & John Ridgway: Prinz Eisenherz – Excalibur; Montage: rbbKultur
Bocola

Charles Vess, Elaine Lee & John Ridgway - Prinz Eisenherz – Excalibur

Mitte der 1990er Jahre erschien eine ganz besondere Interpretation des klassischen Ritter-Comics "Prinz Eisenherz" bei dem sonst vor allem für seine Superhelden-Comics bekannten Marvel Verlag. Nach einer Idee von Charles Vess lag die Umsetzung des Stoffes vor allem in den Händen des britischen Comic-Künstlers John Ridgway, der sich stilistisch durchaus am großen Hal Foster orientierte, aber auch dem kleineren Comic-Heftformat in seinem Seitenlayout gerecht werden musste. Das Ergebnis kann durchaus überzeugen, auch als Gesamtausgabe im Alben-Format.

Bocola | 36,90 Euro

Michał Figura, Daniel Mizieliński & Aleksandra Mizielińska: Wölfe – Wahre Geschichten; Montage: rbbKultur
Moritz

Michał Figura, Daniel Mizieliński & Aleksandra Mizielińska - Wölfe – Wahre Geschichten

Auch im Norden und Osten Deutschlands haben sich die Wölfe längst wieder etabliert. Das weckt durchaus zwiespältige Gefühle in der Bevölkerung – gerade auch bei Kindern. Da kommt dieser polnische Sach-Comic für Kinder genau richtig. Beraten von Michał Figura erzählen Daniel Mizieliński und Aleksandra Mizielińska von acht reale Begegnungen mit einzelnen Wölfen und Wolfsrudeln aus den vergangenen Jahren. Dabei erfahren Kinder – aber auch ältere Leser! – viel über das immer noch gefährdete Leben von Wölfen.

Moritz | 32,00 Euro

Rückblick

Comic Explosion
imago/McPHOTO

4. Quartal 2023 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

Comic Explosion
imago/McPHOTO

2. Quartal 2023 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

Comic Explosion
imago/McPHOTO

1. Quartal 2023 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

Comic Explosion
imago/McPHOTO

4. Quartal 2022 - Comic-Bestenliste

Das sind sie – die zehn besten Comics des Quartals. 30 Menschen aus Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web, die ein Herz für und Ahnung von Comics haben, stellen Neuerscheinungen vor, denen sie ein großes Publikum wünschen.

MEDIENPARTNER

Comic.de – Das Magazin für Comic-Kultur im Internet • rbbKultur im rbb/Rundfunk Berlin Brandenburg • buchreport – die meinungsbildende Fachzeitschrift für die gesamte Buchbranche