Jazzpreis Berlin 2020: Silke Eberhart © Thomas Ernst/rbb
Thomas Ernst/rbb
Bild: Thomas Ernst/rbb

Video und Bildergalerie - Jazzpreis Berlin 2020: Verleihung und Preisträgerkonzert

Den vom Land Berlin und dem rbb gemeinsam vergebenen und mit 15.000 Euro dotierten Jazzpreis Berlin hat in diesem Jahr Silke Eberhard erhalten. Am Abend der Preisverleihung präsentierte Silke Eberhard mit ihren langjährigen Trio-Partnern Jan Roder, Bass und Kay Lübke, Schlagzeug ein brandneues Programm.

Silke Eberhard prägt seit vielen Jahren die Berliner Jazzszene und genießt große internationale Wertschätzung. Von Einflüssen und Vorbildern wie Eric Dolphy, Ornette Coleman und Charles Mingus hat sie sich längst emanzipiert. Es ist ihr auf herausragende Weise gelungen, deren musikalische Sprachen und künstlerische Visionen zu verinnerlichen und daraus eigene kreative Ideen wachsen zu lassen, was auf besondere Art in der Arbeit mit der von ihr geleiteten Band "Potsa Lotsa" Niederschlag findet. Im Zuge der Beschäftigung mit der Musik von Eric Dolphy wurde die Bassklarinette neben dem Altsaxofon zum gleichberechtigten Instrument von Silke Eberhard.

Da aufgrund der Corona-Pandemie im rbb zurzeit keine öffentlichen Veranstaltungen möglich sind, freuen wir uns über das Gastrecht, das uns Sedal Serdan in seinem Jazzclub A-TRANE gewährt.

Jazzpreis Berlin 2020 an Silke Eberhard

Hören

Tipp

Mette Henriette; Foto: Gregor Baron
Gregor Baron

10. - 16. August 2020 - Jazzwoche Berlin #2

Die Szene erwacht aus dem Lockdown: Musiker*innen entwickeln neue Formate, und in den Spielstätten geht es nicht nur um Jazz, sondern auch um Hygienekonzepte und Abstandsregeln. Im Rahmen der zweiten Jazzwoche wird der "Jazzpreis Berlin" an die Saxofonistin Silke Eberhard verliehen. Viele Konzerte können auch online mitverfolgt werden.