Voktett Hannover: Liebesweisen; Montage: rbb
Bild: Rondeau

Konzeptalbum - Voktett Hannover: "Liebesweisen - Geistliche und weltliche Bekenntnisse"

Bewertung:

Vier Frauen und vier Männer bilden das Vokalensemble "Voktett Hannover", das mit "Liebesweisen" ein hervorragendes Konzeptalbum vorlegt, eine Mischung von geistlicher und weltlicher Chormusik rund um das Thema Liebe.

Die verschiedenen Weisen der Liebe

Thema sind also die verschiedenen Weisen der Liebe, das suggeriert der Titel neben dem Bezug zur "Weise", also zur Melodie. Die Spannweite der aufgenommenen Werke reicht von der englischen Renaissance, von Thomas Tallis bis zum Italienischen Avantgardisten Giacinto Scelsi.

Seele - ist das Ergebnis einer längeren Entwicklung ...

Klarheit, Homogenität und Transparenz des Klanges zeichnen den Klang des Ensembles aus, die Stimmen sind perfekt austariert und im Timbre aufeinander eingeschwungen, da stimmt wirklich alles!

Aber Perfektion alleine ist es nicht, die beim Hören Gänsehaut erzeugt. Dazu kommt - und das ist bei Vokalmusik ja immer das Entscheidende - etwas, das sich schwer fassen lässt: Eine Wärme, eine Tiefe, die man mit dem Wort „Seele“ beschreiben könnte. Und das ist das Ergebnis einer längeren Entwicklung ...

Das Ensemble Voktett Hannover hat sich 2012 gegründet, an der Musikhochschule der niedersächsischen Landeshauptstadt. Einige der Mitglieder haben in ihrer Kindheit im Knabenchor, bzw. Mädchenchor Hannover gesungen - also beste Voraussetzungen für eine professionelle Laufbahn in der Musik. Dann hat man drei Jahre intensiv gearbeitet und 2015 dann in Berlin an der Universität der Künste den Mendelssohn-Wettbewerb gewonnen.

Für Liebhaber guter Vokalmusik

Durch diesen Erfolg beflügelt, haben die Mitglieder noch stärker an ihrem Ensembleklang gefeilt. Und so errangen sie im vergangenen Jahr beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg im Breisgau den ersten Preis in der Kategorie Vokalensembles. Darüberhinaus gab es als Sonderpreis der Firma Rondeau die Produktion dieser CD, die sämtliche Facetten des Ensembles zeigt. Man wird allen Stilistiken absolut gerecht.

Liebhaber guter Vokalmusik bekommen hier ein Produkt, das keine Wünsche offen lässt ... allenfalls den, das Voktett Hannover einmal live zu erleben!

Claus Fischer , kulturradio

Weitere Rezensionen

Hector Berlioz: La damnation de Faust © Erato
Erato

CD-Kritik - Hector Berlioz: "La damnation de Faust"

Zum 150. Todestag des Komponisten Hector Berlioz ist eine Neuaufnahme der berühmten dramatischen Legende "Fausts Verdammnis" erschienen – mit der Star-Mezzo-Sopranistin Joyce DiDonato als Gretchen. Ist damit der Höhepunkt dieses Feierjahres erreicht?

Bewertung:
Joseph Haydn, Missa Cellensis © harmonia mundi
harmonia mundi

CD-Kritik - Joseph Haydn: "Missa Cellensis"

Sie ist die umfangreichste Vertonung des Messkanons aus der Hand von Joseph Haydn, die "Missa Cellensis" zu Ehren der Jungfrau Maria, kurz die "Mariazeller Messe". Nun liegt sie in einer historisch-informierten Neueinspielung vor, mit Solisten, dem RIAS-Kammerchor und der Akademie für Alte Musik Berlin, die Leitung hat Justin Doyle.

Bewertung:
Robert Schumann: Myrthen © Sony Classical
Sony Classical

CD-Kritik - Robert Schumann: "Myrthen"

Ein umfangreiches CD-Projekt mit sämtlichen Liedern von Robert Schumann hat Christian Gerhaher gestartet. Schumann ist einer seiner absoluten Hausgötter. Entsprechend wurde die erste Lieferung gefeiert. Jetzt ist das zweite Volume erschienen. Ist die Begeisterung wieder groß?

Bewertung: