Compositrices Juliette Hurel © Alpha
Alpha
Bild: Alpha

Kammermusik für Flöte und Klavier - Compositrices à l'aube du XXe siècle

Bewertung:

Gemeinsam in die Sterne schauen. Fünf französische Komponistinnen aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts - porträtiert mit Werken für Flöte und Klavier.  

Zumindest zwei Komponistinnen auf dieser CD wird man kennen: Cécile Chaminade, 1857 geboren und eine bekannten Klaviervirtuosin ihrer Zeit, sowie Lili Boulanger, die 1913 mit ihrer Kantate "Faust et Hélène" den renommierten "Grand Prix de Rome" gewonnen hat. Die jüngere Schwester der Kompositionslehrerin Nadia Boulanger konnte insgesamt aber nur ein sehr kleines Werk hinterlassen, ist sie doch schon 1918 im Alter von nur 25 Jahren gestorben. Ihr "Nocturne" für Flöte und Klavier ist eine wunderbar zarte Musik, die klanglich an Maurice Ravel erinnert.

Paris

Alle fünf Komponistinnen haben in Paris gelebt, sind mit Ausnahme der etwas älteren Clémence de Grandval  um das Jahr 1850 geboren.  Am Pariser Konservatorium haben Mel Bonis und auch Augusta Holmès als Schülerinnen von César Franck oder Camille Saint-Saens vorzüglichen Unterricht erhalten. Darüberhinaus mussten diese Frauen dann aber auch selbstbewußt genug sein,  um in der damaligen Zeit eine Karriere als Komponistin anzustreben.

Freundinnen

Clémence de Grandval steht mit ihrer Suite für Klavier und Flöte im Mittelpunkt eines Albums, das die beiden französischen Musikerinnen in hörbar entspannter und freundllicher Atmosphäre aufgenommen haben. Juliette Hurel ist  eine zurecht sehr gefragte Soloflötistin, spielt  bei den Rotterdamer Philharmonikern und hat einst auch am Pariser Konservatorium studiert - womit sich auf dem gelungenen Album der Kreis schließt.

Zu den Sternen

Mit der "Sérénade aux etoiles" von Cécile Chaminade präsentiert die CD von dieser Komponistin zwar leider nur ein einziges Stück - das dadurch als wunderbarer gemeinsamer Blick in die Sterne aber umso wirkungsvoller ist.

Hans Ackermann, rbbKultur

Weitere Rezensionen

Eileen Farrell: The Complete Columbia Album Collection © Sony Masterworks
Sony Masterworks

Gesang - Eileen Farrell – The Complete Columbia Album Collection

Am morgigen Mittwoch wäre die amerikanische Sopranistin Eileen Farrell 100 Jahre alt geworden. Sie starb 2002, wird aber mit einer Box ihrer gesammelten Columbia-Aufnahmen jetzt von der Sony neu geehrt. Nur richtig bekannt ist diese Sängerin vermutlich nicht mehr. Warum nicht?

Bewertung:
Richard Strauss: Vier letzte Lieder u.a. mit Diana Damrau; Montage: rbbKultur
Erato/Warner

Gesang - Richard Strauss: "Vier letzte Lieder" u.a.

Neun Jahre nach ihrer sehr schönen CD mit Liedern von Richard Strauss, damals begleitet von Christian Thielemann, setzt Diana Damrau noch einmal an zu einer entsprechenden, neuen Sammlung.

Bewertung: