Chiaroscuro Quartet: Joseph Haydn: Streichquartette op. 76 Nr. 1-3 © BIS
BIS
Bild: BIS

Kammermusik - Joseph Haydn: Streichquartette

Bewertung:

Eine CD-Kritik von Dirk Hühner

In der Malerei schafft der Chiaroscuro-Effekt mit starken Hell-Dunkel-Kontrasten die Illusion räumlicher Tiefe. In der Musik geht dieser Effekt dank des Chiaroscuro-Quartetts noch weiter: Klassiker wie Mozart und Schubert werden nicht nur neu ausgeleuchtet, sondern geradewegs in die Gegenwart versetzt. Haydns Quartette op. 76 offenbaren so eine fast schon erschreckende Direktheit und Modernität.

Dirk Hühner, rbbKultur

Weitere Rezensionen