Jospeh Calleja: The Magic of Mantovani © Decca
Decca

Kompositionen von Rogers, Kaempfert, Rota u.a. - Jospeh Calleja: "The Magic of Mantovani"

Bewertung:

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

Der maltesische Star-Tenor Joseph Calleja schielte früher schon zur Populär-Klassik früherer Zeiten hinüber (z.B. Mario Lanza). Jetzt singt er auf alte Stereo-Bänder des legendären Mantovani and His Orchestra etliche Hits von "Spanish Eyes" über "Que sera" bis "Edelweiss".

Nichts gegen die Komponisten Bert Kaempfert und Richard Rodgers! Die talgige Stimme Callejas aber erweckt den Eindruck, dass hier jemand mit Butter gurgelt. Die Ursache: Meist waren dies eigentlich Instrumentaltitel. Calleja hätte zuhause bleiben können.

Kai Luehrs-Kaiser, rbbKultur

Weitere Rezensionen