Daniel Behle: "Un-erhört" – Richard Strauss; Montage: rbbKultur
Prospero
Bild: Prospero

"Krämerspiegel" u. a. Lieder von Richard Strauss - Daniel Behle: "Un-erhört"

Bewertung:

Eine Kritik von Matthias Käther

Richard Strauss gehört zu den meistgespielten Opernkomponisten der Welt – doch auch als Liedkomponist hat er sich einen großen Namen gemacht. Da erstaunt es, dass das Label Prospero nun eine Lied-CD mit dem Titel "Un-erhört" herausbringt. Darauf zu hören sind durchweg sehr schöne Lieder, den größten Platz nimmt aber der "Krämerspiegel" ein - der vielleicht sonderbarste Liedzyklus der Musikgeschichte mit einer ebenso sonderbaren Entstehungsgeschichte.

Doch der Tenor Daniel Behle lässt es sich nicht nehmen, auch ein paar Hits wie den "Traum durch die Dämmerung" dazwischen zu streuen,

Behle hat als Liedsänger einige große Tugenden. Man versteht fast jedes Wort, der Text ist blitzsauber artikuliert, er nimmt ihn nicht immer bierernst - manchmal liegt bei ihm ein Hauch von Ironie auf den hochromantischen Liedern.

Matthias Käther, rbbKultur

Weitere Rezensionen