Heinrich Alberts "Kürbishütte"; Montage: rbbKultur
Ramée
Bild: Ramée

Dorothee Mields und das Hathor Consort - Heinrich Alberts "Kürbishütte"

Bewertung:

Eine Kritik von Bernhard Schrammek

In seinem Gärtchen in Königsberg legte der Organist Heinrich Albert eine kleine Laube an, die von Kürbispflanzen umrankt war. Diese "Kürbishütte" wurde dann ein beliebter Treffpunkt von lokalen Musikern und Dichtern, ein Zufluchtsort in der schlimmen Zeit des 30-jährigen Krieges.

Entstanden sind in dieser künstlerischen Oase vor allem Lieder, die in vielfacher Weise die damaligen Lebensbedingungen reflektieren. Dorothee Mields hat mit dem Hathor Consort dieses Repertoire in berührender Weise eingespielt.

Bernhard Schrammek, rbbKultur

Weitere Rezensionen