Marin Marais: Troisième Livre de Pièces de Viole © Ricercar
Ricercar | Outhere Music
Bild: Ricercar | Outhere Music

François Joubert-Caillet und L’Achéron - Marin Marais: Troisième Livre de Pièces de Viole

Bewertung:

Eine Kritik von Bernhard Schrammek

Seit nunmehr sechs Jahren arbeitet der Gambist François Joubert-Caillet gemeinsam mit seinem Ensemble L’Achéron an einem Marathon-Projekt: der weltweit ersten Gesamteinspielung aller Gambenwerke von Marin Marais. Gerade erschienen ist jetzt eine Aufnahme des 3. Gambenbuches, das allein rund 120 Kompositionen umfasst.

Auch in dieser neuen Edition hält François Joubert-Caillet das hohe Niveau der bisher erschienen Alben aufrecht. Er spielt mit großem Ausdruck, wandlungsfähigem Klang und ist wie immer erhaben über die vielen technischen Anforderungen. Noch mehr Abwechslung erreicht er durch die fantasievolle Kombination seiner Continuo-Begleitinstrumente.

Bon courage für den Endspurt dieses ehrgeizigen Vorhabens!

Bernhard Schrammek, rbbKultur

Weitere Rezensionen