Claude Debussy: Fantasie für Klavier und Orchester © Deutsche Grammophon
Deutsche Grammophon
Bild: Deutsche Grammophon

Marta Argerich, Daniel Barenboim, Kian Soltani u.a. - Claude Debussy: Fantasie für Klavier und Orchester

Bewertung:

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

Ein anscheinend neues Werk innerhalb der Martha Argerich-Diskografie! Debussys "Fantasie für Klavier und Orchester", ein Nebenwerk, wird von der besten Pianistin der Welt mit gewohnt 'durchgängerischer' Manier gemeistert. Allerdings ist Argerich nur bei 23 Minuten dieser mit Beifang überfüllten CD mit dabei. Der Rest entfällt auf Familienmitglieder Barenboims im engeren (Sohn Michael) und weiteren Sinne (Protégé Kian Soltani), plus entbehrlicher Version von "La mer" mit der Staatskapelle.

Die Idee eines programmatischen Zusammenhangs wird hier völlig aufgegeben oder parodiert. Ist dies etwa bloße Abschöpfe auf Namedropping-Basis?!

Kai Luehrs-Kaiser, rbbKultur

Weitere Rezensionen