Emmerich Kálmán: Gräfin Mariza © cpo
cpo
Bild: cpo

Operette - Emmerich Kálmán: "Gräfin Mariza"

Bewertung:

Eine Kritik von Matthias Käther

Operette aus den 1920er Jahren ist in den 2020ern wieder sehr willkommen und beliebt - ein Comeback hat sich aber davor schon angebahnt. Ob Lehár, Künnecke oder Fall – viele Werke haben sich ein neues begeistertes Publikum erobert.

Aber es gibt auch Dauerbrenner, die gar nicht wiederentdeckt werden müssen – sie waren nie aus der Mode. Zu ihnen gehört auch Emmerich Kálmáns "Gräfin Mariza" (1924). Gerade ist eine Neueinspielung beim Label cpo erschienen.

Braucht es überhaupt eine neue Aufnahme dieser berühmten und vielgespielten Operette?

Matthias Käther, rbbKultur

Weitere Rezensionen