Marianne Crebassa: Seguedilles © Erato
Erato
Bild: Erato

Arien und Lieder von Bizet, Massenet, de Falla u.a. - Marianne Crebassa: "Seguedilles"

Bewertung:

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

Auf ihrer dritten Solo-CD singt die französische Mezzo-Sopranistin Marianne Crebassa (früher oft an der Berliner Staatsoper zu hören) alle möglichen Seguedillas – spanische Tanzlieder im Gefolge eines berühmten Titels aus Bizets Oper "Carmen".

Etliche Gast-Solisten, ein berühmtes Orchester sowie etwa der Gitarrist Thibaut Garcia sind auch dabei. Es geht von de Falla bis Offenbach, von Ravel über Mompou bis Guridi wild durcheinander.

Zu wild? Oder sieht so ein echtes, ernstgemeintes Konzeptalbum aus?

Kai Luehrs-Kaiser, rbbKultur

Weitere Rezensionen