Helen Charlston, Ensemble Fretwork: An Elizabethan Christmas © Signum Classics
Signum Classics
Bild: Signum Classics

Werke von Byrd, Holborne, Gibbons u.a. - Ensemble Fretwork: "An Elizabethan Christmas"

Bewertung:

Eine Kritik von Bernhard Schrammek

"Fretwork" – das bedeutet soviel wie "Laubsägekunst" und bezieht sich nicht etwa auf ein ausgefallenes Musiker-Hobby, sondern auf die filigranen Verzierungen alter Streichinstrumente. Vor 35 Jahren haben sich fünf englische Gambisten unter diesem Namen zusammengefunden und musizieren seither sehr erfolgreich als Consort.

Jetzt gibt es ein neues Weihnachtsalbum von Fretwork mit Werken von William Byrd, Anthony Holborne und weiteren Komponisten der elisabethanischen Ära.

Der betörende, sanfte Gambenklang wird diesmal bereichert durch Consortsongs, darunter einige Lullabys, mit der Mezzosopranistin Helen Charlston.

Bernhard Schrammek, rbbKultur

Weitere Rezensionen