Elīna Garanča: Live from Salzburg © Deutsche Grammophon
Bild: Deutsche Grammophon

Lieder von Wagner und Mahler - Elīna Garanča: "Live from Salzburg"

Bewertung:

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

Die lettische Mezzo-Sopranistin Elīna Garanča ist als Mahler-Sängerin bislang kaum, als Wagner-Sängerin gar nicht hervorgetreten. Dennoch widmet sie sich auf ihrem neuen Live-Album, mitgeschnitten in Salzburg, den Wesendonck-Liedern von Richard Wagner sowie den Rückert-Liedern von Gustav Mahler. Auch Dirigent Christian Thielemann ist ein zwar hochprofilierter Wagner-Dirigent, hatte aber mit Mahler bislang wenig zu tun. Die CD ist nicht länger als schlappe 41 Minuten. Kann das gutgehen?

Kai Luehrs-Kaiser, rbbKultur

Weitere Rezensionen