John Williams & Boston Pops Orchestra: Complete Philips Recordings © Decca
Decca
Bild: Decca

Complete Philips Recordings - John Williams & The Boston Pops Orchestra

Bewertung:

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

John Williams - demnächst 90 Jahre alt - hat durch seine jüngsten Debüts in Wien und Berlin für reichlich Morgenluft in der Klassik gesorgt. Hier erscheinen konsequent seine "Complete Philips Recordings" auf 21 CDs (aus 1980-1989).

Das ausführende Boston Pops Orchestra, das er seit über 40 Jahren als Chef- und Ehrendirigent leitete, ist das kommerziell wichtigste Orchester der USA.

Lernen wir John Williams hier also – mit Werken von Dvořák bis Bernstein, Alfred Newman und Max Steiner bis zu ihm selber – mit einem zentralen Stück seines Lebenswerkes kennen? Oder waren die Aufnahmen zurecht vergessen?

Kai Luehrs-Kaiser, rbbKultur

Weitere Rezensionen