Julian Prégardien: J. S. Bach Matthäus-Passion BWV 244 © Pygmalion
Pygmalion
Bild: Pygmalion

Das Ensemble Pygmalion unter Raphaël Pichon - Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion

Bewertung:

Eine Kritik von Bernhard Schrammek

Zehn Jahre hat der Dirigent Raphaël Pichon seit der Gründung deines Ensembles Pygmalion gewartet, ehe er erstmals die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach aufgeführt hat. Nun – weitere fünf Jahre später – legen die französischen Barockspezialisten ihre Einspielung des Mammutwerkes vor.

Wie es sich schon in vorherigen Bach-Aufnahmen angekündigt hat, wartet Pygmalion auch bei der Matthäus-Passion mit einem hochvirtuosen, präzisen und zugleich sehr farbigen Klangbild auf. Geradezu sensationell gelingen die Rezitative dank Julian Prégardiens Evangelist und einer höchst beweglichen Continuo-Gruppe.

Etwas über das Ziel hinaus schießen dagegen manche Arientempi.

Bernhard Schrammek, rbbKultur

Weitere Rezensionen