Kulturradio Rezensionen CD

  • Zeiten zurücksetzen
Joseph Haydn: String Quartets Op. 71
Linn Records

Kammermusik - Joseph Haydn: Streichquartette op. 71

Ein junges Britisches Quartett widmet seine Debüt-CD dem Wiener Klassiker, der seine größten Erfolge in London feierte. Ein ordentlicher Schuss schottischer Volksmusik sorgt für Kontraste und sinnfällige Verbindungen.

Bewertung:
CD Cover: Ian Bostridge
Seattle Symphony

Gesang - Ian Bostridge: Berlioz - Ravel - Debussy

Mit Orchesterliedern von Hector Berlioz, Maurice Ravel und Claude Debussy zeigt sich der britische Tenor Ian Bostridge von seiner "französischen Seite" - mit glänzendem Resultat.

Bewertung:
CD Cover: Cameron Carpenter
Sony

Klavier - Cameron Carpenter: "Rachmaninoff: Rhapsodie über ein Thema von Paganini"

Auf ihrer ersten gemeinsamen CD, noch bevor er als Chef richtig angefangen hat, begleiten Christoph Eschenbach und das Konzerthausorchester Berlin den amerikanischen Organisten Cameron Carpenter bei einer Bearbeitung der Paganini-Rhapsodie von Sergei Rachamninoff und beim berühmten Orgel-Konzert von Francis Poulenc.

Bewertung:
Albert Roussel Edition
Erato (Warner)

Box-Set - Albert Roussel Edition

Zum 150. Geburtstag des französischen Komponisten Albert Roussel hat die Firma Warner alles neu verpackt und neu verklappt, was sie im EMI-Katalog zu diesem Komponisten vorgefunden hat. Das ist in der Tat – mit Dirigenten wie Charles Munch, André Cluytens, Charles Dutoit und Michel Plasson – weit prominenter als dies jede andere Firma aufzubieten hätte.

 

Bewertung:
"Something in Between" Trio Zadig
Fuga Libera

Kammermusik - "Something in Between" Trio Zadig

Das CD-Debüt eines jungen, bereits mit elf internationalen Preisen ausgezeichneten französischen Klaviertrios verbeugt sich vor seinem Förderer Menahem Pressler und sucht neue Wege abseits der Klassik oder auch zwischen den Stilen.

 

Bewertung:
Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"
Naxos

Oper - Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"

Es gibt Opern, dessen Titel den meisten Klassikliebhabern ziemlich geläufig sind, und die doch kaum jemand genau kennt. Zu ihnen gehört "Susannas Geheimnis" von Ermanno Wolf-Ferrari, einer der beliebtesten Einakter des frühen 20. Jahrhunderts. Die Oper ist nun bei Naxos erschienen.

 

Bewertung:
Henry Purcell: "Dido & Aeneazz"
Pentatone

Kammermusik - Henry Purcell: "Dido & Aeneazz"

Zusammen mit einem Trio um den Jazztrompeter Eric Vloiemans präsentiert das niederländische Holzbläserquintett Calefax eine moderne Instrumentalfassung der Oper "Dido und Aeneas" von Henry Purcell.

Bewertung:
Franz Schubert: "Lieder Ohnegleichen"
Spektral

Gesang - Franz Schubert: "Lieder Ohnegleichen"

Manchmal trifft einem eine Stimme mitten ins Herz, rührt eine ganz besondere Stelle an. Daniel Johannsen ist nicht nur ein sehr vielseitiger, farbenreicher, perfekt artikulierender Sänger.

 

Bewertung: