Regisseur Jens-Erwin Siemssen
dpa / Bernd Settnik
Bild: dpa / Bernd Settnik Download (mp3, 9 MB)

- Jens-Erwin Siemssen, Regisseur der Theatergruppe "Das Letzte Kleinod"

Ihr Fontane-Projekt „Souvenir 1870“ hat am 3.8. in Senftenberg Premiere.

2019 ist Fontane-Jahr, auch für die Dokumentartheatergruppe „Das Letzte Kleinod“. Sie fährt mit ihrer mobilen Spielstätte, dem "Ozeanblauen Zug" an verschiedene Orte in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen und spielt dort eine Episode aus Fontanes Leben, die weniger bekannt ist: seine Zeit als Kriegsberichterstatter und Kriegsgefangener in Frankreich. Im Studio sprechen wir mit Jens-Erwin Siemssen, dem Leiter des Theaters „Das Letzte Kleinod“ und Regisseur des Stückes „Souvenir 1870. Theodor Fontane in Frankreich“.

Weitere Vorstellungen:
3.-11.8.      Senftenberg
13./14.8.    Cottbus
16./17.8.    Rheinsberg
20.-22.8.    Frankfurt (Oder)
25./26.8.    Potsdam
28./29.8.    Stendal
31.8.-1.9.   Celle
3.9.-5.9.     Worpswede
7./8.9.       Geestenseth