Tanzen
Colourbox

29. April - Welttag des Tanzes

Immer am 29. April wird der Welttag des Tanzes begangen. Ausgerufen von der Unesco, würdigt er seit 1982 den Tanz als internationale Form des Ausdrucks.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit unseren Tanz-Impressionen!

Im Programm

Bildergalerie

Hörtipps

Die Vollbluttänzerin - Sighilt Pahl © Gert Weigelt
Gert Weigelt

Die Vollbluttänzerin - Sighilt Pahl

Sighilt Pahl hat als Tänzerin mit den bedeutendsten Choreograf*innen Europas zusammen gearbeitet: Tom Schilling, Birgit Cullberg, Mats Ek, Maurice Bejart u.a. Geboren in einer Kleinstadt in der DDR, gelang ihr die Flucht in den Westen, gefolgt von einer atemberaubenden Karriere. Die Autorin Nathalie Nad-Abonji, früher selber Tänzerin, erzählt Sighilt Pahls Lebensgeschichte.

REZENSIONEN

Ballet Rambert Enter Achilles © Hugo Glendinning
Hugo Glendinning

Berliner Festspiele - "Enter Achilles"

Seit vielen Jahren war in Berlin keine Choreographie des britischen Star-Choreographen Lloyd Newson zu sehen, der seit Mitte der 80er Jahre mit seiner Company "DV8" Tanzgeschichte in Großbritannien und weltweit geschrieben hat. Nun gibt es bei den Berliner Festspielen die Chance, einen seiner Klassiker zu erleben: "Enter Achilles", das Stück von 1995. Neu inszeniert und getanzt vom Londoner Ballet Rambert.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
remains
Carolin Saage

Uraufführung im Radialsystem - Andrew Schneider: "remains"

Die Theater- und Opernhäuser sind geschlossen, aber eine Premiere gab es gestern Abend noch, eine vorerst letzte Vorstellung im Berliner Radialsystem. Auf Einladung und im Auftrag von Sasha Waltz hat der US-amerikanische Regisseur Andrew Schneider sein Deutschland-Debüt gegeben. "remains" heißt seine Choreographie.

Bewertung:
Radialsystem in Berlin
imago images / Steinach

Radialsystem V | Open-Spaces-Festival - "Rita Klaus"

Wer ist Rita Klaus? Und was hat der Berliner Choreograph Martin Hansen mit ihr zu tun? "Rita Klaus“, so hat Martin Hansen sein neues Stück genannt. Gestern hatte es Uraufführung beim Open-Spaces-Festival der Berliner Tanzfabrik.

Bewertung:
Emanuel Gat: "Sunny" © JUBAL BATTISTI
JUBAL BATTISTI

Staatsballett Berlin in der Volksbühne - Emanuel Gat: "Sunny"

Gerade erst hatte das Berliner Staatsballett einen umjubelten Premierenabend in der Staatsoper Unter den Linden ("EKMAN | EYAL"). Jetzt, genau neun Tage danach, gab es schon die nächste Premiere: "Sunny" heißt das Stück des ursprünglich aus Israel stammenden Choreografen Emanuel Gat.

Bewertung:
Ekman: LIB © Jubal Battisti
Jubal Battisti

Staatsoper Unter den Linden - Staatsballett Berlin: EKMAN | EYAL

Doppelte Uraufführung beim Berliner Staatsballett. Mit Sharon Eyal und Alexander Ekman ist es dem Staatsballett gelungen, zwei international sehr gefragte Künstler nach Berlin zu holen, beide haben erstmals Stücke für das Staatsballett entwickelt. Gestern Abend war Premiere von "Ekman / Eyal" in der Staatsoper Unter den Linden.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:

ARTE Mediathek | BÜHNENPERFORMANCE