Von Böhmisch-Rixdorf zum Körnerpark – Körnerpark; © Armin Stapel
Armin Stapel

Eine Sendereihe von Maya Kristin Schönfelder - Stadtwärts: Auf Entdeckungsreise in Berlin

Lockdown-müde? Sehnsucht nach großen Abenteuern? Dann schnüren Sie doch Ihre Wanderschuhe und erkunden Berlin.

In keiner anderen Stadt in Deutschland können Sie so viele verschiedene Welten entdecken wie hier. Alles was Sie brauchen, sind ein paar bequeme Schuhe, Kopfhörer – und ein Ticket für die BVG. Knapp 50 Kilometer sind es von Schmöckwitzwerder am südlichen Stadtrand bis zum Eiskeller im Norden. Mehr als 40 Kilometer trennen Hellersdorf und Kladow. Erst seit gut 100 Jahren ist das alles eine Stadt.

Wie wurden Ritterburgen zum It-Piece in Lichterfelde-West? Wieso ist Spandau der Geburtsort des Ausdrucks 08/15? Wohin zog es Erich Honecker genauso wie Goethe? Warum reisen Menschen aus ganz Deutschland zu einem Fußpflege-Salon in Marzahn? Wo befindet sich die breiteste S-Bahn-Treppe von Berlin? Und was erforscht eigentlich die Spaziergangswissenschaft? Das alles entdecken Sie unterwegs – mit Maya Kristin Schönfelder auf akustischer Stadtwanderung.

Lange Schatten werfen zwei Spaziergänger auf dem Gendarmenmarkt in Berlin; © dpa/Peer Grimm
dpa/Peer Grimm

Spaziergänge in Corona-Zeiten - 10.000 Schritte

Im Lockdown sind Cafés, Theater und Sportstudios geschlossen, zuhause fällt einem die Decke auf den Kopf. Aber es kann so einfach sein: Man muss nur die Schuhe anziehen, die Tür öffnen und rausgehen. Laufen, vielleicht 10.000 Schritte am Tag, fit werden und die eigene Stadt entdecken.