Karl Marx und der Kapitalismus © rbbKultur
rbbKultur

Marx und der Kapitalismus

Im Februar und auch darüber hinaus beschäftigen wir uns auf rbbKultur mit dem Ökonomen Karl Marx. Seit dem 10. Februar zeigt das Deutsche Historische Museum die Ausstellung "Karl Marx und der Kapitalismus".

Uns interessiert: Wie blickte Karl Marx auf die Welt und wie gegenwärtig ist er? Prominente erzählen von ihrem Verhältnis zu Karl Marx, Herfried Münkler erklärt Marx'sche Begriffe.

Reihe

Glossar

  • Proletariat

  • Lumpenproletariat

  • Kleinbürgertum

  • Bourgeoisie

  • Der Warencharakter der Arbeit

  • Entfremdete Arbeit

  • Verdinglichung

  • Fetischisierung

  • Herrschende Klasse

  • Ideologie

  • Mehrwert

  • Akkumulation

  • Revolution

  • Emanzipation

  • Basis und Überbau

  • "Religion ist das Opium des Volkes"

  • "Das Sein bestimmt das Bewusstsein"

Aktuell

Katja Lange-Müller © picture alliance/ Anke Waelischmiller/ SVEN SIMON
picture alliance/ Anke Waelischmiller/ SVEN SIMON

rbbKultur-Reihe "Mein Marx" - Schriftstellerin Katja Lange-Müller über Fehler, die Karl Marx gemacht hat

Weil Karl Marx ein Denker ist, zu dem man eine ganz persönliche und bestimmt auch ambivalente Beziehung haben kann, sprechen wir in der Reihe "Mein Marx" mit bekannten Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft über ihr ganz persönliches Verhältnis zu dem Ökonomen. Heute ist die Schriftstellerin Katja Lange-Müller zu Gast.

Liao Yiwu © picture alliance/ SvenSimon/ Anke Waelischmiller
picture alliance/ SvenSimon/ Anke Waelischmiller

rbbKultur-Reihe "Mein Marx" - Der im Berliner Exil lebende Schriftsteller Liao Yiwu über "seinen" Karl Marx

Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt ab dem 10. Februar die Ausstellung "Karl Marx und der Kapitalismus". Und weil Karl Marx ein Denker ist, zu dem jede und jeder eine eigene und bestimmt auch ambivalente Beziehung haben kann, sprechen wir auf rbbKultur in der Reihe "Mein Marx" mit bekannten Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft über ihr ganz persönliches Verhältnis zu Karl Marx. Einen sehr kritischen Blick auf Marx hat der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu. Antje Bonhage hat ihn getroffen.

Harald Welzer © Gregor Baron
Gregor Baron

rbbKultur-Reihe "Mein Marx" - Harald Welzer über seine ganz persönliche Beziehung zu Karl Marx

Parallel zur Ausstellung des Deutschen Historischen Museums, das ab 10. Februar die Ausstellung "Karl Marx und der Kapitalismus" zeigt, beschäftigen wir uns auch bei rbbKultur immer mal wieder mit dem Ökonomen Karl Marx. Und weil Marx ein Denker ist, zu dem man eine ganz persönliche und auch ambivalente Beziehung haben kann, werden wir in der Reihe "Mein Marx" mit bekannten Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft über ihr ganz persönliches Verhältnis zu Karl Marx sprechen. Den Anfang macht der Soziologe und Publizist Harald Welzer.

Collage aus kolorierten Karl Marx Fotos. (Quelle: RBB Kultur - Das Magazin)
RBB Kultur - Das Magazin
5 min

Ausstellung im Deutschen Historischen Museum - Ausstellung

Rezensionen

Plakat der Occupy-Bewegung mit Porträt von Karl Marx © Azlan McLennan, Melbourne/Australien
Azlan McLennan, Melbourne/Australien

Deutsches Historisches Museum - "Karl Marx und der Kapitalismus"

"Karl Marx und der Kapitalismus" lautet der Titel der neuen Ausstellung im Deutschen Historischen Museum. Den Anlass bietet kein runder Jahrestag. Es sind eher die Fragen, die in der Luft liegen. Zum Beispiel: Verträgt sich unser Wirtschaftssystem, das in Nachfolge von Karl Marx als Kapitalismus beschrieben wird, mit der Forderung nach Schrumpfung, um das Weltklima zu retten, wenn die Triebfeder das dauerhafte Wachstum ist? Karl Marx nannte dies den "Zwang zur Akkumulation".

Herfried Münkler "Marx, Wagner, Nietzsche: Welt im Umbruch" ©  Rowohlt Berlin, 2021
Rowohlt Berlin, 2021

Sachbuch über drei große Denker - Herfried Münkler: "Marx, Wagner, Nietzsche"

Herfried Münkler ist vielleicht der berühmteste Professor Deutschlands. Wann immer über ideologische Verwerfungen, historische Katastrophen und aktuelle Kriege diskutiert wird, ist seine Meinung gefragt. Jetzt hat sich Münkler zum 70. Geburtstag selbst beschenkt und drei Ikonen der deutschen Geistes- und Kultur-Geschichte vereint: Marx, Wagner und Nietzsche. Unzählige Bücher sind über sie schon verfasst worden. Kann Münkler dem wirklich noch etwas Neues und Überraschendes hinzufügen?

Bewertung:

Karl Marx 1818 - 1883

  • 5. Mai 1818 Geburt

  • 1835 - 1841 Studium

  • 1836 Verlobung, 1843 Heirat

  • 1842 - 43 Redakteur

  • 1843 - 45 Paris

  • 1848 Kommunistisches Manifest

  • 1848/49 Revolutionsjahre

  • 1867 "Das Kapital"

  • Private Finanzen

  • Ab 1871 deutsche Arbeiterbewegung

  • 1883 Tod

Ausstellung

Bildergalerie