Schmerzbarometer für Kinder von "Hummelkind" (Quelle: Hummelkind)
Hummelkind
Bild: Hummelkind

- Hummelkind - Kindern helfen, ihre Krankheit zu verstehen

Wenn Kinder schwer erkranken, reagieren sie anders als Erwachsene. Die neue Buchreihe "Hummelkind" möchte Kindern helfen, ihre Krankheit zu verstehen. Den Kindern ihre Krankheit auf Augenhöhe erklären und ihnen helfen, besser mit ihr klarzukommen - das ist das Ziel der Bücher. Sie unterstützen aber auch Ärzte und Therapeuten bei den Gesprächen mit den kleinen Patienten.

Hummeln sind niedlich und für Kinder nicht negativ besetzt, sagen die Mitstreiter vom "Hummelkind"-Projekt. Medizinstudenten gehen mit Plüschhummeln und weiteren kleinen Geschenken im Gepäck in der Kinderklinik auf "Hummel-Visite". Eine anstehende Operation oder allein schon ein Krankenhausaufenthalt macht vielen Kindern Angst. Die Eltern können auch nicht alle Fragen ihrer Kleinen beantworten, die Ärzte oder Pflegekräfte haben nicht immer die nötige Zeit.  

Das Projekt "Hummelkind-Visite" füllt genau diese Lücke: Medizinstudenten besuchen die jungen Patienten am Krankenbett, können viele Fragen beantworten und erklären auch medizinische Begriffe. Umgekehrt üben sich die Studenten im praxisnahen Patientenkontakt. Auch die neue Buchreihe "Hummelkind" möchte Kindern helfen, ihre Krankheit zu verstehen. Dabei werden spannende Fragen beantwortet und auf die individuellen Ängste und Bedürfnisse der Kinder eingegangen. Nach Büchern zu den Themen Krebs, Operationen und Skoliose sollen jetzt Ausgaben zu Organen allgemein, Diabetes und Mukoviszidose folgen.


Filmbeitrag: Sybille Seitz
Infotext: Susanne Faß

weitere Themen der Sendung

Frau hält sich den schmerzenden Rücken (Quelle: imago/blickwinkel)
imago stock&people

Plötzlich Rückenschmerzen

Etwa jeder dritte Deutsche leidet an Rückenschmerzen. Schmerzen im unteren Bereich des Rückens sind dabei besonders häufig. In vielen Fällen gehen die Schmerzen dann vom Iliosakralgelenk (ISG) aus - auch Kreuzdarmbeingelenk genannt. Doch was kann man gegen die Schmerzen machen? Zum Tag der Rückengesundheit stellt die rbb Praxis Therapien vor.  

Unterschenkel in Startposition zum Laufen. Quelle: rbb

Gesunde Waden – starker Auftritt

Wadenkrämpfe sind lästig und schmerzhaft. Da sie häufig nachts einsetzen können sie vielen Betroffenen zudem die Nachtruhe rauben. Bis zu zwei Drittel der Bevölkerung sollen davon betroffen sein.  

Knötchenförmige Veränderungen von Gewebe in der Lunge (Quelle: rbb/Andreas Schulz)

Sarkoidose - Hoffnung auf Besserung?

Bei Sarkoidose ist meist die Lunge betroffenen, oft aber auch andere Organe wie die Leber. Was hilft, um die Krankheit aufzuhalten? Was können Erkrankte tun? Die rbb Praxis berichtet über neue medizinische Erkenntnisse.

Frau macht Fußübungen (Quelle: imago/Westend61)
imago/Westend61

Unruhige Beine - das Restless-Legs-Syndrom

Müdigkeit, Konzentrationstörungen und sogar depressive Verstimmungen - Schlafstörungen können den Alltag deutlich beeinträchtigen. Eine mögliche Ursache für unruhige Nächte können "unruhige Beine" sein. Das so genannte "Restless-Legs-Syndrom" betrifft besonders häufig Frauen. Nicht selten wird es verkannt oder nur unzureichend therapiert.