rbb Praxis Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    rbb Praxis Logo
    rbb Presse & Information

    - rbb Praxis vom 27.09.2017

    +++ Unscharfes Sehen - neue Methode bei Glaukom +++ Hyaluronsäure-Behandlung - riskante Spritze gegen Falten +++ Risiko Tattoo - Krebsfrüherkennung erschwert +++ Defibrillatoren - die neue Generation +++

    Patientin bei Messung des Augeninnendrucks mit einem Tonometer zur Kontrolle des Grünen Star
    imago/imagebroker

    Unscharfes Sehen – neue Methode bei Glaukom

    Das Glaukom ist ein Sammelbegriff für verschiedene Augenerkrankungen, bei denen der Sehnerv unwiederbringlich zerstört wird. Es ist die weltweit zweithäufigste Ursache für Erblindung. In Deutschland lebt knapp eine Million diagnostizierter Glaukom-Patienten. Wenn ihnen Medikamente nicht mehr helfen, werden sie operiert. Neuerdings kann die Erkrankung durch eine minimal-invasive Operation mithilfe von Mini-Implantaten effektiv therapiert werden.

    Faltenunterspritzung - Mann läßt sich Hyaluronsäure in seine faltige Stirn spritzen,
    imago/Sommer

    Hyaluronsäure-Behandlung – Riskante Spritze gegen Falten

    Volle Lippen, glattes Gesicht – der Markt für Injektionen mit Hyaluronsäure boomt. Zunehmend mehr Menschen lassen sich mit dem natürlichen Hautaufpolsterer verschönern. Das Verfahren erscheint einfach: Spritze setzen – und fertig. Doch Hyaluronsäure injizieren sollten nur Befugte, am besten ein plastischer Chirurg oder auf ästhetische Gesichtsbehandlungen spezialisierter Hautarzt. In der Realität gibt es einen riesigen Schwarzmarkt, auf dem Laien ihre Injektionsdienste anbieten – mit oft dramatischen Folgen!

    Tätowierter Arm eines Mannes © imago/NBL Bildarchiv
    imago/NBL Bildarchiv

    Risiko Tattoo – Krebsfrüherkennung erschwert

    Rund acht Millionen Deutsche tragen gestochene Bilder auf der Haut. Hautärzte sind von diesem Trend nicht begeistert. Denn verdächtige Leberflecke oder gar Hautkrebs gehen in den Farben der Tattoos unter und lassen sich nicht immer rechtzeitig erkennen. Experten warnen deshalb davor, Leberflecke zu überstechen.

    Defibrillator, Quelle: rbb
    rbb

    Defibrillatoren – die neue Generation

    Bei einem Herzstillstand können die Stromstöße eines Defibrillators lebensrettend sein. Bei schweren Herzerkrankungen kann ein "Defi" in Kleinformat den Betroffenen am Herzen eingepflanzt werden. Bislang wurden dafür die Sonden direkt ins Herz geschoben, mit einer neuen Generation dieser Geräte ist dies nicht mehr notwendig.