rbb Praxis Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg

    - rbb Praxis vom 07.11.2018

    +++ Allergiegefahr für die Speiseröhre +++ Bakterien im Darm - wie sinnvoll sind die Test +++ Freude an Musik - in jedem Alter +++ Grippeschutz - auch gut fürs Herz? +++ Darmfreundliche Ernährung +++  

    Speiseröhre (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Allergiegefahr für die Speiseröhre!

    Eine recht häufige Erkrankung der Speiseröhre ist noch immer kaum bekannt - selbst bei vielen Ärzten. Die "eosinophile Ösophagitis" (EÖ) ist eine allergische Erkrankung, bei der die Schleimhaut der Speiseröhre zunehmend versteifen kann. Das Problem: Speisen können stecken bleiben. Das ist sehr schmerzhaft und kann sogar zu schweren Verletzungen führen.

    Junge Frau hält sich den Bauch (Quelle: imago/McPhoto/Baumann)
    imago/McPhoto/Baumann

    Bakterien im Darm – wie sinnvoll sind die Tests?

    Wir sind niemals ganz allein. Billiarden von Bakterien und anderen kleinsten Organismen leben auf und in uns. Sie bevölkern unsere Haut und Schleimhäute, unseren Nasen- und Rachen-Raum und den Verdauungstrakt. Das Gewicht dieses so genannten Mikrobioms: sagenhafte 1,5 Kilogramm.

    Opa und Enkeltochter spielen zusammen Gitarre (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Freude an Musik – in jedem Alter

    Musik öffnet Türen und überwindet Grenzen, selbst Babys sind schon empfänglich dafür. Und dieses Interesse geht im Laufe des Lebens nicht verloren. Die Effekte von Musik auf Körper und Psyche nutzt auch die "Musikgeragogik", eine neue Fachdisziplin im Schnittfeld zwischen Musikpädagogik und Geragogik, ausgerichtet auf das Arbeiten mit Musik für Senioren bzw. Hochbetagte. Besonders bei dementen Personen werden dabei ergänzend so genannte Kommunikationspuppen eingesetzt, als hilfreiche Unterstützung.

    Impfspritze mit Schatten Grippe (Quelle: imago/Christian Ohde)
    imago/Christian Ohde

    Grippeschutz – auch gut fürs Herz?

    Schon seit Jahren wird Herz-Kreislauf-Patienten eine regelmäßige Grippeschutzimpfung empfohlen. Dieser Patientenkreis gilt als eine von mehreren Risikogruppen. Doch die Impfquoten seien nach wie vor zu niedrig, beklagt etwa die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie. Dabei kann eine Grippeschutzimpfung das Risiko für einen Herzinfarkt verringern.

    Notizbuch zwischen verschiedenen Kräutern und Gewürzen (Quellle Colourbox)
    Colourbox

    Darmfreundliche Ernährung

    Wer einen empfindlichen Darm hat oder gar an einem Reizdarm leidet, der profitiert von einer Ernährung, die folgende Faktoren berücksichtigt: warm, regelmäßig, leicht verdaulich. Dabei gilt: schwer verdaulich sind Fleisch, Wurst, Fisch, Eis, sehr Fettiges (Frittiertes etc.), Käse, Kuchen, Brot, Quark, Ei, Joghurt, Blattsalat. Entlastend hingegen Zucchini, Kartoffeln, Kürbis (generell Wurzel- und Kürbisgemüse), Naturreis, Mungobohnen, Dinkel, Couscous, Bulgur, Quinoa, Ghee, Olivenöl, Sesamöl, milde Gewürze, süßes Obst. Zusätzlich können bestimmte Gewürze helfen.