rbb Praxis Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    rbb

    - rbb Praxis vom 27.02.2019

    rbb Praxis informiert aktuell, regional und unterhaltsam über medizinische Themen, Gesundheitsvorsorge und neue Therapieformen.

    Sprudelndes Wasserglas vor Antibiotika-Schriftzug
    dpa/Lukas Schulze

    Antibiotika - Fluch oder Segen?

    Ohne Antibiotika wären wir vielen bakteriellen Infektionen fast schutzlos ausgeliefert. Doch die wirksamen Medikamente können auch schwere Nebenwirkungen haben – erst am 8. April erteilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) der Gruppe der Fluorchinolone deshalb eine Anwendungsbeschränkung. Außerdem können Bakterien Resistenzen entwickeln. Deshalb gilt: Vor einer Antibiotika-Therapie müssen Nutzen und Risiko genau abgewogen werden. Sonst kann aus Segen Fluch werden.

    Laborteströhrchen für Blutproben auf einem Tisch (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Cholesterin senken - oder nicht?

    In der Medizin wird zwischen gutem und schlechtem Cholesterin unterschieden. Bisher ging man davon aus, dass Patienten mit hohem "schlechten" Cholesterinwert durch die schützende Wirkung des "guten" Cholesterins gesichert sind. Doch aktuelle Studien widerlegen das. Und die Devise: Je niedriger der "schlechte" Wert, desto besser ist auch passé. Die rbb Praxis informiert über zeitgemäße Cholesterin-Therapien.

    Mann mit Hörgerät (Quelle: imago/photothek)
    imago/photothek

    Wieder (besser) hören

    Wer nicht mehr so gut hört, sollte den Gang zum Akustiker oder HNO-Arzt nicht lange hinauszögern. Denn das Gehirn vergisst allmählich, wie richtiges Hören funktioniert. Wiederherstellen lassen sich diese Fähigkeiten nur schwer. Ein beginnender Hörverlust kann dagegen mit einem Hörgerät sehr gut ausgeglichen werden. Und das wirkt sich auch positiv gegen Demenz aus.

    Hände eines Arztes und Blick auf den Bildschirm bei einer Darmspiegelung (Bild: imago/Rupert Oberhaeuser)
    imago/Rupert Oberhaeuser

    Keine Angst vor der Darmspiegelung

    Darmkrebs gehört zu den drei häufigsten Krebserkrankungen mit Todesfolge. Die besten Chancen zu überleben hat der, bei dem Krebs oder seine Vorstufen früh erkannt werden. Trotzdem scheuen viele Menschen die Darmspiegelung. Dabei ist die Untersuchung heute lange nicht mehr so unangenehm, wie noch vor ein paar Jahren - und wie viele denken. Die rbb Praxis begleitet eine Patientin und zeigt das ganze Bild.

    Man hängt träge auf der Couch herum (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    rbb Praxis - Serie - Zum Abgewöhnen: Faul sein

    Sport ist gesund - das wissen wir alle! Doch das führt nicht automatisch dazu, dass wir uns mehr bewegen.  Die rbb Praxis hat die besten Motivations-Tipps für mehr Durchhaltevermögen und Willenskraft - sodass Ihr innerer Schweinehund garantiert keine Chance mehr hat.