Bauchschmerz
imago images/Jochen Tack
Man liegt auf einem Sofa und hält sich den Bauch (Bild: imago images/Jochen Tack) | Bild: imago images/Jochen Tack

- Unklare Bauchschmerzen

Jeder 20. Patient, der mit unklaren Bauchschmerzen in die Notaufnahme kommt, verstirbt im Krankenhaus. Die Charité in Berlin will in der Rettungsstelle jetzt neue Wege gehen, um unklare Bauchschmerzen besser diagnostizieren zu können und die Sterblichkeit zu verringern.  

Etwa jeder zehnte Patient, der in die Notaufnahme der Charité kommt, leidet unter Bauchschmerzen. Doch das Problem bei unklaren Bauchschmerzen ist eine sichere Diagnose, weil viele Krankheitsbilder hinter dem Symptom stecken können: Sie reichen von Magen-Darm-Grippe über Blinddarmentzündung und Magenblutungen bis hin zu Herzerkrankungen. Oft wird die richtige Diagnose nicht auf Anhieb gestellt.

Ziel: Krankenhaussterblichkeit verringern

"Wir haben 0,9 Prozent Krankenhaussterblichkeit bei Patienten, die sich mit Brustschmerzen vorstellen und über fünf Prozent bei Patienten mit Bauchschmerzen. Dahinter stecken eine Reihe sehr komplizierter und auch schwerer Krankheitsbilder und wir wollen jetzt durch eine strukturiertere Abarbeitung der Patienten mit Bauchschmerzen versuchen, diese Sterblichkeit zu verringern", sagt Prof. Dr. Martin Möckel, Leiter der Notaufnahme an der Charité in Berlin-Mitte am Virchowklinikum.

Bauchschmerz zu oft verharmlost

Dr. Undine Gerlach-Runge ist Fachärztin für Chirurgie und als Oberärztin seit einem halben Jahr ausschließlich in der Notaufnahme der Charité in Mitte tätig. Sie wird immer dann gerufen, wenn Patienten mit unklaren Bauchschmerzen kommen.

"Bauchschmerzen sind sehr, sehr häufig und Bauchschmerzen werden oft auch abgetan. Thoraxschmerz ist was, wo jeder sofort an Herzinfarkt denkt und wo man gleich in einer höheren, schlimmeren Kategorie denkt. Bei einem Bauchschmerz denkt man immer es kann so ein bisschen alles sein, es kann eine Magenverstimmung sein, man hat was Falsches gegessen und die schwierigen und schweren Diagnosen, die dahinter stehen, sind nicht immer unbedingt die, an die als erstes gedacht wird," sagt Dr. Udine Gerlach-Runge.

Fachübergreifend diagnostizieren

Doch gerade bei unklaren Bauchschmerzen ist es wichtig, in alle Richtungen zu denken und die Hilfe anderer Fachabteilungen hinzuzuziehen, wie die Gynäkologie, die Radiologie, die Kardiologie.

Liron Lechtenberg, Assistenzarzt (Internist) sagt dazu: "Das ist im Prinzip, was wir hier in der Rettungsstelle machen, dass wir alle Organsysteme einmal anschauen, damit man sich nicht zu früh auf eine Sache einschießt und dann andere Sachen verpasst, das ist im Prinzip unser Ziel hier."

Nichts verpassen, die richtige Diagnose bei unklaren Bauchschmerzen stellen. Das soll in der Notaufnahme der Charité immer besser gelingen. Damit der Bauchschmerz ebenso als Warnsignal verstanden wird, wie der Brustschmerz.

 

Filmbeitrag: Ursula Stamm
Infotext: Uta Damm

weitere Themen der Sendung

3D Bild eines Fußes (Bild: imago images/Science Photo Library)
imago images/Science Photo Library

Schmerzen im Fuß – welche Therapien helfen

Wer nicht schmerzfrei laufen oder auch nur auftreten kann, ist im Alltag stark eingeschränkt. Doch bevor Therapien wirklich helfen können, muss erst mal klar sein, was dahinter steckt. Die rbb Praxis hat eine Patientin und ihre Ärzte eingeladen, um Licht ins Dunkel ihrer Fußschmerzen zu bringen.

Man schneuzt sich in einem PArk (Bild: imago images/Panthermedia)
imago images/Panthermedia

Allergien im Herbst

Die Zeit der Birken- und Buchenpollen ist vorbei, die Gräserblüte ist ebenfalls fast zu Ende. Haben es Allergiker im Herbst endlich leichter? Keineswegs! Viele bekommen Probleme beim Verzehr von Äpfeln oder Pflaumen, vor allem bei typischen Supermarkt-Sorten. Die rbb Praxis erklärt, worauf Allergiker im Herbst achten sollten.

Modell einer Knieprothese (Bild: imago images/Jochen Tack)
imago images/Jochen Tack

Protheseninfektion

Künstliche Gelenke werden nicht durchblutet und besitzen damit auch keine direkte Immunabwehr. Siedeln sich im Gelenk Bakterien an, lockert sich die Prothese infolge der Entzündung und verursacht Schmerzen. Wie bekämpft man die Erreger erfolgreich? Und wie kann man sie ganz vermeiden?

Zimmerpflanze steht auf einem Karton (Quelle: imago/Westend61)
imago/Westend61

Wie gesund sind eigentlich Zimmerpflanzen?

Grünpflanzen sollen angeblich das Raumklima verbessern: Die Schadstoffbelastung sinkt, der Gehalt an Sauerstoff steigt. Doch sind die Pflanzen im Büro wirklich so gesund? Oder schaden sie uns sogar, wenn Schimmel in der Blumenerde wuchert? Die rbb Praxis hat nachgefragt.