rbb Praxis Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    rbb

    - rbb Praxis vom 18.09.2019

    +++ Aorta - die unterschätzte Gefahr +++ Weißer Hautkrebs: Wie eine Hautverpflanzung nach der OP helfen kann +++ Sodbrennen - Was ist da los in Magen und Speiseröhre +++ Schwierige Diagnose: Histamin-Intoleranz +++

    3D-Modell der Aorta im menschlichen Körper (Bild: imago images/Science Photo Library)
    imago images/Science Photo Library

    Aorta – die unterschätzte Gefahr

    Die Aorta ist die größte Arterie des Körpers und unsere Hauptschlagader. Doch sie kann sich krankhaft erweitern und im schlimmsten Fall auch reißen – mit tödlichen Folgen. Die gute Nachricht: Erweiterungen der Bauchaorta können bei einer Ultraschalluntersuchung des Bauchraums frühzeitig erkannt werden - schmerz- und strahlenfrei. Die rbb Praxis berichtet aktuell zum weltweiten Tag der Aortenerkrankungen. 

    Zellveränderungen auf der Haut (Bild: imago images/Science Photo Library)
    imago stock&people

    Weißer Hautkrebs - wie eine Hautverpflanzung nach der OP helfen kann

    Der Weiße Hautkrebs ist die häufigste Hautkrebsart. Eine Form dieser Erkrankung ist das so genannte Basaliom. Es tritt besonders oft an Gesicht und Hals auf. Bei einer OP entstehen dann mitunter Wunden und Narben, die kosmetisch sehr stören. Die rbb Praxis zeigt, wie Betroffene von einer Hauttransplantation profitieren können.

    Mann fast sich schmerzverzerrt vorn auf Brust (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Sodbrennen – was ist da los in Magen und Speiseröhre?

    Fast jeder kennt es – das unangenehme Brennen in der Brust, wenn wir zu viel oder zu hastig gegessen haben. Doch dauerndes Sodbrennen ist nicht nur lästig – der permanente Säureangriff erhöht zum Beispiel das Risiko von Krebs in der Speiseröhre. Zur genauen Diagnosestellung gehört eine Magenspiegelung. Die rbb Praxis ist live bei so einer Untersuchung dabei und zeigt natürliche Helfer gegen Sodbrennen.

    Frau hält sich vor Schmerzen den Bauch (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Schwierige Diagnose: Histamin-Intoleranz

    Die Symptome sind vielfältig: Die Betroffenen haben nach dem Essen mit Bauchkrämpfen, Durchfällen und Übelkeit aber auch mit Hautrötungen, Nesselsucht, Kopfschmerzen und Schwindel zu kämpfen. Grund: Betroffene können Histamin aus der Nahrung nicht abbauen. Eine Histamin-Intoleranzlässt sich nicht immer leicht diagnostizieren und auf der Suche nach der richtigen Diagnose fühlen sich viele falsch verstanden. Wir haben eine Patientin begleitet.