Interview zu Fruktose-Intoleranz (Quelle: ndr)
ndr
Bild: ndr

- Die Ernährungsdocs: Schuppenflechte, Schlaf-Apnoe, Fruktose-Intoleranz

Nahrung als Therapie: Ihr Wissen um das, was Ernährung alles kann, setzen die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen ein, um Symptome deutlich zu verbessern und Krankheiten sogar zu heilen. Die Themen in dieser Folge: +++ Schuppenflechte +++ Schlaf-Apnoe +++ Fruktose-Intoleranz +++  

Maren G. hat Schuppenflechte (Quelle: ndr)
Antientzündlich wirkende Lebensmittel | Bild: ndr

Bewegung und richtiges Essen bei Schuppenflechte

In dieser neuen Folge kommt Maren G. an Bord. Sie hat seit 16 Jahren eine Schuppenflechte, die immer schlimmer wird. Anne Fleck untersucht die rissige, teilweise blutig gekratzte Haut. Und warnt die 66-Jährige vor den möglichen Folgen: "Die Schuppenflechte marschiert quasi von der Haut zum Herzen." Infarkt oder Schlaganfall drohen. Maren G. soll ihre Ernährung radikal umstellen, auf Lebensmittel setzen, die antientzündlich wirken. Und Weißdorntee trinken - "der verbessert die Durchblutung", rät Doc Fleck. Sie verordnet der Rentnerin zusätzlich noch einen Schrittzähler. Kann die Schuppenflechte mit Bewegung und dem richtigen Essen eingedämmt werden?

Peer K. steckt im Dilemma: Übergewicht verschlimmert Schnarchen (Quelle: ndr)
| Bild: ndr

Der Teufelskreis von Schlafmangel und Übergewicht

Peer K. aus Lübeck schnarcht. So stark, dass seine Atmung im Schlaf bis zu 380 Mal aussetzt - pro Nacht. "Das ist lebensbedrohlich", sagt Matthias Riedl. Hauptgrund dafür ist das Übergewicht des Sparkassen-Angestellten. Der steckt in einem Teufelskreis, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Schlafmangel dick macht. 20 bis 30 Kilo müssen runter, fordert der Doc. Kurzfristig soll eine Trinkkur helfen, langfristig eine eiweißoptimierte Ernährung. Doch der 150-Kilo-Mann ist skeptisch - wird er dem Rat des Ärzte-Teams folgen?

Rezepte der Ernährungsdocs

Lebensmittel für den Test: Wo steckt Fruchtzucker drin? (Quelle: ndr)
Gesunde Fette: Pflanzenöle, Fisch, Nüsse | Bild: ndr

Fruktose-Intoleranz: Von gesundem Essen krank

Und dann kommt eine Frau aufs Praxisboot, die von gesundem Essen krank wird. Susanne W. leidet an einer Fruktose-Intoleranz. Das erste Mal hat sie das nach dem Verzehr von Äpfeln festgestellt. Jörn Klasen erklärt, warum dieses Obst bei ihr Bauchweh auslöst. Und in welchen Lebensmitteln Fruchtzucker enthalten ist - zum Beispiel in Kartoffeln. Susanne W. ist überrascht, auch darüber, dass sie Beeren wiederum essen darf. Vier Wochen lang soll sie die Ernährungs-Strategie der Docs extrem konsequent umsetzen, bis der Darm sich beruhigt hat. "Und irgendwann", sagt Jörn Klasen, "dürfen Sie sogar wieder einen Apfel essen. Da Sie nicht die vererbte Form haben, können Sie Ihr Leiden komplett überwinden." Wird sie das schaffen?

Die Experten

  • Dr. Anne Fleck

  • Dr. Jörn Klasen

  • Dr. Matthias Riedl

weitere beiträge

Schmerzgel auf Haut (Bild: imago/Medicimage)
imago/Medicimage

Interview l Hilfe durch die Haut - Was bringen Gels gegen Schmerz?

Wer umknickt, sich etwas gezerrt hat oder ein Ziehen im Rücken bemerkt, greift oft zu Schmerzgels oder -salben. Etwa 375 Millionen Euro geben die Deutschen für Schmerzgels jährlich aus. Doch das Motto: Einfach was auf die Haut schmieren und der Schmerz verschwindet? Wir haben den Orthopäden und Sportmediziner Dr. Alexander Beier befragt und der erklärt, wann und warum Gels und Salben an ihre Grenzen stoßen.

Nadel zieht Impfstoff aus Ampulle (Bild: Colourbox)
Colourbox

Überblick - Impfen 2019: Deutschland auf dem Weg zu mehr Schutz?

Ein kleiner Pieks verhindert Krankheit und Tod - nicht nur beim Geimpften, sondern auch für andere. Das ist das Prinzip der Impfung. Doch seit es sie gibt, gibt es auch Skeptiker. Insbesondere im Zusammenhang mit der Diskussion um Masernimpfung und -pflicht wurden sie lauter vernehmbar. Trotzdem zeigen neue Zahlen des Deutschen Apothekerverbandes (DAV): Die Bundesbürger lassen sich immer häufiger impfen. Auch Impfraten beim Robert-Koch-Institut zeigen den Trend. Wo läuft’s beim Impfschutz und wo gibt es noch zu tun?

Laserbild: Hautkrebs (Quelle: Leibniz-IPHT)
Leibniz-IPHT

Interview l Neue Technik im Kampf gegen Krebs - Laser und Künstliche Intelligenz spüren Tumorzellen auf

Krebs gehört zu den häufigsten Todesursachen hierzulande. Je früher Tumore entdeckt und entfernt werden, desto größer die Überlebenschancen. Doch ob bei einer OP tatsächlich alle Krebszellen entfernt werden konnten wissen Patient und behandelnde Ärzte oft erst lange nach dem Eingriff durch die pathologischen Ergebnisse. Eine neues Lasermikroskop in Verbindung mit künstlicher Intelligenz könnte die pathologische Analyse direkt in den OP holen.